Gefühle erschaffen und verändern

with Keine Kommentare

Gefühle erschaffen Sie, Ihr Leben und Ihre Realität

Ihre Emotionen und Gefühle haben eine bestimmte Frequenz, die Sie aussenden. Diese Frequenz hat eine Energie. Sie erschafft und ist verantwortlich für Veränderungen Ihres Lebens und Ihrer Realität. Sie erzeugt ein Energiefeld, das Sie umgibt. Sie können Ihre Gefühlswelt mit Ihren Gedanken kontrollieren und lenken. Es wird jedoch von Frequenzen und Energiefeldern anderer Personen, Gemeinschaften und global beeinflusst. Es scheint, dass Ihre Frequenz mit Ihrem Umfeld kommuniziert. Wie sehr Sie sich von der äußeren Welt beeinflussen lassen, hängt von Ihren Gedanken und Gefühlen ab.

Zu viele Menschen glauben, dass alles zufällig geschieht. Nur wenige wissen, dass jeder einzelne sein Leben und alles Geschehen innerhalb seiner Realität selbst erschafft und verändert.

Jeder von uns erschafft und verändert seine Realität selbst, die jedoch mit der Realität anderer überlappt und von anderen Menschen, Gemeinschaften und auch global beeinflusst wird.

Am wichtigsten im Prozess der Erschaffung Ihrer Realität und alles, was Sie haben möchten, sind Ihre Gefühle. Oft wird das Wort Emotionen anstelle des Wortes Gefühle verwendet. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen Gefühlen und Emotionen. Emotionen sind Reaktionen auf äußere Einflüsse, die bewusst nicht gesteuert werden können. Gefühle können bewusst kontrolliert werden. Wenn es ums Erschaffen geht, müssen wir uns also mit Gefühlen befassen. Sie können Ihre Gefühle kontrollieren, und damit was Sie erschaffen und wie Sie sich und Ihr Leben verändern..

 

 

sich besser fühlen und besser leben
sich besser fühlen und besser leben

 

Wie Sie sich meist fühlen

Wie fühlen Sie sich in Ihrem Alltag? Es ist ein bestimmtes Gefühl, das Sie Tag aus Tag ein meist begleitet. Es gibt Momente, in denen Sie sich etwas besser oder schlechter fühlen. Wenn Sie aus Ihrem Alltag ausbrechen, fühlen Sie sich anders, je nachdem was Sie unternehmen. Zum Beispiel, wenn Sie am Abend ausgehen, während Sie im Urlaub sind, während Festlichkeiten, fühlen Sie sich besser als üblich. Nachdem der Grund für Ihr erhöhtes Gefühl vorbei ist, sinkt es langsam, bis es auf dem Alltagsniveau zurück ist. Und dann gibt es Momente, in denen Sie sich schlechter als gewöhnlich fühlen. Es gibt viele verschiedene Gründe, die Ihr Gefühl zum Sinken bringen kann. Je nach Art des Grundes, wird es nach einer gewissen Zeit wieder auf das Alltagsniveau ansteigen. Hier spricht man von einem Gefühlsbarometer. Mal höher, mal niederer, aber es pendelt sich immer auf eine bestimmte Höhe ein.

Erhöhen Sie, wie Sie sich im Allgemeinen fühlen und Vieles in Ihrem Leben wird sich verbessern.

Wenn Sie verändern, wie Sie sich in der Regel fühlen, wird sich Ihre Frequenz und damit Ihr ganzes Leben verändern. Wenn Sie eine Vision davon haben, wie Sie leben möchten und würden Sie sich fühlen, als wäre Ihre Vision bereits Realität, wäre es sehr einfach jeden notwendigen Schritt zu machen, um diese Vision relativ schnell zu erschaffen.

Sie können beobachten und feststellen, wie Sie sich fühlen. Aber es ist nicht einfach zu verändern, wie Sie sich fühlen. Wie fühlen Sie sich jetzt? Was können Sie tun, damit Sie sich besser fühlen? Wenn Sie sich nicht gut fühlen, was können Sie machen, um sich besser zu fühlen?

Wenn Sie ein bestimmtes Ziel erreichen möchten, müssen Sie sich fühlen, als wäre das Ziel bereits erreicht. Es ist jedoch nicht leicht dieses Gefühl zu kennen. Man kann sich diesem Gefühl annähern. Dabei können Methoden, wie visualisieren und ein Wunschvideo sehr hilfreich sein. In dem Kurs Mehr Erfolg Mehr vom Leben lernen Sie eine Reihe von Techniken kennen, die Ihnen helfen werden, Ihr Gefühl dem richtigen anzupassen.

 

 

Beobachten Sie wie Sie sich in bestimmten Situationen fühlen

Oft gibt es Gefühlsmuster, auch Glaubenssätze genannt, die der Erreichung eines oder mehrerer Ihrer Ziele oder Ihres Traumlebens im Weg stehen. Diese Glaubenssätze können Sie in einem Leben festhalten, in dem Sie unglücklich sind.

Ihre Programmierung ist für Ihre Gefühlsmuster und Glaubenssätze verantwortlich. Gefühlsmuster und Glaubenssätze machen sich wie folgt bemerkbar. In bestimmten Situationen wechselt Ihr System automatisch in den Wohlfühl-Modus und in anderen in einen unangenehmen Down-Modus.. Beispielsweise, dass Sie sich down fühlen, wenn etwas nicht wie erwartet klappt. Wenn sich das oft wiederholt, kann die Sache nicht gut gehen, denn Sie verknüpfen das Ereignis oder die Sache mit einem negativen Gefühl. Manchmal fühlen Sie sich plötzlich nicht gut, ohne den Grund zu erkennen. Nicht alles, was in Ihrem Leben geschieht, ist Ihnen bewusst. Sie können etwas gegen diese unangenehmen Gefühle tun. Glaubenssätze, auch Glaubenmuster genannt, gehen mit Gedankenmustern einher. Beobachten Sie sie und versuchen Sie sie unter Kontrolle zu bekommen. Wenn Sie in der Lage sind, Ihre Gefühlsmuster zu kontrollieren, sei es indem Sie Ihre Programmierung verändern oder mit Ihrem Willen, wird es einfacher sein Ihre Vision zu erschaffen.

Beobachten Sie sich, wie Sie in verschiedenen Situationen gefühlsmäßig reagieren. Wenn Sie ein oder mehrere falsche Gedankenmuster oder Glaubenssätze verändern, wird sich einiges in Ihrem Leben ebenfalls verändern. Wann immer Ihr Wohlgefühl absackt, packen Sie sich am Schopf und bringen Sie Ihr Gefühlsleben wieder nach oben. Machen Sie das immer wieder, bis Sie auf gewisse Situationen nicht mehr mit einem Down reagieren.

Wenn Sie es schaffen Ihre Gefühlsmuster zu kontrollieren, sei es mit Veränderung der Programmierung oder willentlich, sind Sie einen guten Schritt weiter.

Was auch immer in Ihrem Leben geschieht, liegt daran, wie Sie darauf reagieren und wie Sie sich fühlen. Wenn Sie, zum Beispiel, Ihre Arbeit verlieren, können Sie depressiv reagieren und befürchten, keine oder nicht schnell eine neue Anstellung zu bekommen. Mit dieser Reaktion verschlimmern Sie die Situation und es wird schwierig sein, eine neue Anstellung zu finden. Oder Sie können eine Gelegenheit sehen, nach einem besser bezahlten Job zu suchen oder Ihr eigenes Unternehmen gründen. Das ist eine positive Reaktion. Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie depressiv reagieren oder eine Chance erkennen etwas an Ihrem Leben zu verbessern..

Ich war in meinem Leben mehrmals mit einer ähnlichen Situation konfrontiert. Nach dem Tod meines Vaters war ich plötzlich arbeitslos. Ich bin nicht zurück in den Rohstoff-Börsenhandel, wo ich vor der Erkrankung meines Vaters gearbeitet habe, sondern in den internationalen Handel, was mich viel mehr fasziniert hat. Nachdem mein damaliger Chef bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückte, habe ich die Möglichkeit genützt und bin von Wien nach Südkalifornien übersiedelt.

 

 

seine Gefühlswelt von der Außenwelt nicht beeinflussen lassen
seine Gefühlswelt von der Außenwelt nicht beeinflussen lassen

 

Ändern Sie, wie Sie sich in bestimmten Situationen fühlen

Wenn Sie sich bewusst werden, dass Sie sich in einer bestimmten Situation nicht gut fühlen, können Sie das ändern. Sie wissen jetzt, wenn Sie sich nicht gut fühlen, die Dinge immer schlimmer werden. Und wenn Sie etwas machen, damit Sie sich schnell besser fühlen, können Sie die unangenehme Situation umkehren.

Es gibt Situationen, in denen man nicht schnell kontrollieren kann, wie man sich fühlt. Zum Beispiel, wenn Sie einen geliebten Menschen verlieren, werden Sie sehr traurig sein. Ich glaube, dass es in diesem Fall am besten ist, die Traurigkeit zu fühlen. Aber halten Sie die Traurigkeit in einem bestimmten Zeitrahmen. Es gibt Menschen, die zu lange traurig sind und es sich angewöhnen traurig zu sein. Wenn Sie Wut fühlen, fühlen Sie das ein wenig, aber tun Sie dann etwas, um den Ärger zu stoppen und sich wieder wohl zu fühlen.

Lassen Sie nicht zu, dass das, was außerhalb Ihrer Realität ist, zu sehr beeinflusst, wie Sie sich fühlen.

Engagieren Sie sich nicht gefühlsmäßig für etwas, was außerhalb Ihrer Realität ist. Wenn Sie in den Nachrichten hören, dass es irgendwo auf der Welt eine Hungerkatastrophe gibt, Gräueltaten, Epidemien oder ein Krieg, können Sie niemandem helfen, wenn Sie sich deprimiert fühlen und sich gefühlsmäßig zu sehr damit befassen. Sie schaden sich nur selbst. Denken Sie darüber nach! Wenn ein Mitglied Ihrer Familie oder Ihres Freundeskreises einen Grund hat depressiv zu sein, lassen Sie sich nicht mit hinunterziehen. Versuchen Sie diese Person aufzumuntern und erklären Sie ihr, warum er sich nicht depressiven Gefühlen hingeben soll. Lassen Sie nicht zu, dass andere Sie negativ beeinflussen. Denken Sie daran, wer down ist sendet niedere Frequenzen aus, was Auswirkungen auf sein Leben hat und auf jene, die mit Ihm in Kontakt sind. Entfernen Sie sich von depressiven Menschen so schnell als möglich.

Egal was geschehen ist, es gibt immer verschiedene Perspektiven. Suchen Sie nach jener, die für Sie und Ihr Leben von Vorteil ist. Man kann immer etwas Positives finden. Denken Sie daran, dass das, was wirklich zählt, Ihre innere Welt ist. Davon ausgehend entwickeln Sie Gefühle, die eine Frequenz und Energien erzeugen, womit Sie das erschaffen, was Sie wahrnehmen. Und das ist Ihr Leben und Ihre Realität.

 

 

Erwarten Sie das Beste
Erwarten Sie das Beste

 

Wählen Sie Freude, nicht Kummer und Schmerz

Die Vergangenheit ist nicht wichtig. Wenn Sie nicht sehr erfreulich war, vergessen Sie sie. Am wichtigsten ist das hier und jetzt. Genießen Sie diesen Moment so gut wie möglich. Entscheiden Sie sich dazu Glück zu fühlen. Und denken Sie an die Zukunft in der besten Art und Weise. Beginnen Sie mit dem nächsten Moment. Lächeln Sie. Es ist einfach, ein Lächeln auf Ihr Gesicht zu setzen. Ein Lächeln ist wunderbar und magisch. Es sorgt dafür, dass Sie sich gut fühlen. Wann immer Ihr Gefühl droht abzusinken oder abgesunken ist, lächeln Sie. Seien Sie sicher, dass alles gut gehen wird. Ihr Leben wird eine Wende zum Besseren nehmen, wenn Sie sich meist gut und wohl fühlen. Wenn in Ihrem Leben alles so ziemlich gut ist, kann es noch besser werden. Wie Sie sich fühlen ist ein Wegweiser, was in Ihr Leben und in Ihre Realität erschaffen und was sich verändern wird.

Zu viele Menschen fragen zu oft die „was-wenn“ Fragen. Was, wenn das nicht klappt? Was, wenn ich meinen Job verliere? Was, wenn ich nicht genug Geld verdiene? Was, wenn ich krank werde? Das ist Risiko- und Problemdenken und schafft negative Gefühle. Diese Gefühle sind dafür verantwortlich, dass die negativen Ereignisse eintreten. Es ist nicht Ihr Schicksal. Es ist Ihre Wahl.

In dem Moment, in dem Sie sich einer dieser Fragen bewusst werden, sagen Sie sich, dass es sinnlos ist sich Probleme zu machen. Wenn Sie dagegen überzeugt sind, dass die Dinge wunderbar funktionieren werden, können Sie mögliche Probleme verhindern. Lesen Sie Abraham, gechannelt von Esther Hicks und hören Sie Bashar, gechannel, von Daryl Anka, die beide wieder und wieder dieselbe Botschaft übermitteln. Diese lautet: Seien Sie von einem positiven Ergebnis überzeugt und das positive Ergebnis wird eintreten Sie geben mit Ihren Gefühlen und Frequenzen dafür den Auftrag. Das Gefühl, das mit einer positiven Erwartung einhergeht, ist ein tolles Gefühl.

Wenn Sie nach einer heißen Suppe fragen, werden Sie kein Eis mit Schlagsahne bekommen. Zu viele Menschen fragen nach einer heißen Suppe und wundern sich, dass sie genau das bekommen, was sie bestellt haben. Wenn Sie sich gefühlsmäßig auf ein schlechtes Ereignis oder Ergebnis einstellen, wird genau das eintreten. Umgekehrt funktioniert das genauso. Wenn Sie sich gefühlsmäßig auf das bestmögliche Ereignis oder Ergebnis einstellen, ist die Chance hoch, dass Sie es erreichen werden. Es ist Ihre Wahl.

Geben Sie immer den Auftrag für ein positives Ergebnis indem Sie sich gefühlsmäßig darauf einstellen. Erwarten Sie das Beste, freuen Sie sich im Vorhinein darüber und Sie werden es erreichen.

 

 

Wenn Sie das positive Ergebnis kennen, werden Sie wissen, wie Sie sich fühlen müssen

Gehen Sie nicht planlos durch Ihr Leben. Finden Sie Ihre Vision, die Ihr Traumleben darstellt, planen Sie, wie Sie sie erreichen und werden Sie tätig. Der Plan wird aus vielen Schritten bestehen. Konzentriere sich auf den ersten und dann den nächsten. Gehen Sie planmäßig vor und seien Sie sicher, dass Sie Ihre Vision erreichen werden. Damit stellen Sie sich gefühlsmäßig auf den erhofften Erfolg ein.

Eine Methode, die dabei sehr hilfreich ist, besteht darin, dass Sie die Geschichte Ihrer Zukunft aufschreiben. Versetzen Sie sich in eine Zeit, wenn alles in Ihrem Leben so ist, wie Sie sich das wünschen und erzählen Sie in der Vergangenheitsform, was sich bis dahin alles in Ihrem Leben getan hat. Machen Sie das schriftlich. Erklären Sie, wie einfach es war, alles Notwendige zu tun, um Ihre Vision zu realisieren, also zu erschaffen, und wie schön Ihr Leben nun ist. Und dann leben Sie Ihre Geschichte wie ein Schauspieler in einem Film. Sie sind der Drehbuchautor, der Regisseur und der Schauspieler. Sie sind verantwortlich für das Ergebnis dieses Films, das Ihr Leben ist. Was für ein wunderbares Leben! Planen Sie es und leben Sie es! Beginnen Sie gleich jetzt die Freude über Ihre Erfolge zu fühlen.

Sie sind der Drehbuchautor, der Regisseur und der Hauptdarsteller des Films Ihres Lebens.

 

 

Gefühle erschaffen und verändern Ihr Leben
Gefühle erschaffen und verändern Ihr Leben

 

Sie müssen das richtige Gefühl fühlen, damit es funktioniert

Sie müssen das richtige Gefühl bekommen, das die richtige Frequenz erzeugt, sonst funktioniert es nicht. Sie müssen fühlen, wie es wäre, würden Sie Ihr Traumleben leben, ein hohes monatliches Einkommen und einen hohen Betrag an Investitionen zu haben, Ihr Traumauto zu fahren, in diesem schönen Haus mit malerischem Garten zu leben und In der Lage wären, sich alles leisten zu können, was Sie haben möchten.

Sie müssen positiv denken und sich dementsprechend gut dabei fühlen. Methoden, die Ihnen helfen Ihre Vision zu erschaffen, sind Wunschvideo und andere Visualisierungstechniken, mit denen Sie nichts erreichen, ohne das richtige Gefühl dabei zu fühlen. Während Sie visualisieren, müssen Sie sich fühlen, als wären die imaginierten Szenen bereits Realität. Es fühlt sich sehr gut an so zu leben, wie Sie wirklich leben möchten.

 

 

Lassen Sie nicht Ereignisse außerhalb Ihrer Realität beeinflussen, wie Sie sich fühlen

Alles, was von außerhalb Ihrer Realität kommt, kann beeinflussen, wie Sie sich fühlen und damit Ihr Leben und Ihre Realität. Vermeiden Sie den Einfluss äußerer negativer Energien.

Alles, was Sie denken, sehen, hören, lesen, berühren, riechen, Menschen, die Sie treffen, Ihre Kleidung, Farben, Ihre Handlungen, aber auch das Wetter, die Temperatur, und anderes mehr, beeinflussen, wie Sie sich fühlen.

Wählen Sie gut, was Sie denken, sehen, hören, lesen, berühren, riechen, mit welchen Menschen Sie sich treffen, Ihre Kleidung, Farben, wo Sie sich aufhalten und anderes mehr. Mit Ihren Entscheidungen können Sie kontrollieren, wie Sie sich fühlen. Es gibt Einflussfaktoren, die außerhalb Ihrer Kontrolle sind. Das können Wetter, Neuigkeiten und Informationen von Familie, Freunden und den Medien sein. Diese Faktoren gehören nicht zu Ihrer Realität, sondern überlappen sie.

Konzentriere Sie sich auf Ihren Weg und Ihr wunderbares Leben und lassen Sie nicht zu, dass die Außenwelt Sie und Ihre Pläne für ein besseres Leben beeinflusst. Wenn Sie verändern, wie Sie sich fühlen und damit Ihre Realität, die eine veränderte Energie aussendet und ein verändertes Energiefeld erzeugt, wird sich Ihre Realität verändern. Was sich im Grunde verändert, ist, wie Sie sich und Ihr Umfeld wahrnehmen. Auslöser dafür ist, wie Sie sich meist fühlen und welche Frequenz Sie dadurch erzeugen.

Sie müssen verstehen, dass, wenn Sie verändern, wie Sie sich generell fühlen, wird sich auch Ihre Routine, Gewohnheiten und alles, was Sie umgibt verändern. Sogar Menschen. Einige Ihrer Freunde werden sich mit Ihnen ändern. Andere werden Sie aus verschiedenen Gründen verlieren und Sie werden neue Freunde gewinnen. Sie könnten in eine andere Stadt oder ein anderes Land ziehen und weniger Kontakt mit Ihren Eltern und Geschwistern haben. Sie werden Menschen treffen, die für die Erreichung Ihrer Ziele hilfreich sein werden und einige werden Ihnen helfen, sich in einer Weise zu verändern, die Sie sich derzeit nicht vorstellen können.

Ja, richtig, es geht hier um das Gesetz der Anziehung. Mit Ihrer Frequenz, die Sie mit Ihrem allgemeinen Gefühl erzeugen, ziehen Sie das an, was innerhalb Ihres Frequenzbereichs liegt.

 

Ein Kreis von Freunden lebt die gleiche Art von Leben, denn ihre Frequenzen und Energiefelder beeinflussen sich gegenseitig. Wenn Sie Ihr Leben und Ihre Realität deutlich verändern möchten, müssen Sie Abstand zu Ihren Freunden nehmen. Wenn möglich, treffen Sie sich mit Menschen, die so leben, wie Sie leben möchten. Sie senden Frequenzen und Energien aus, von denen Sie profitieren werden.

Einer meiner Schüler sagte mir, dass es seine Freunde stört, wie sehr er sich verändert hat, während und nachdem er den Kurs Mehr Erfolg Mehr vom Leben besuchte. Während der Zeit, in der er sich mit dem Kurs beschäftigt hat, hatte er keine Zeit seine Freunde zu treffen und war von ihren Energiefeldern getrennt, mit denen sich sein Freundeskreis gegenseitig beeinflusst. Während mein Schüler seine Vision gefunden, einen Plan gemacht hat und aktiv wurde, blieben seine Freunde unverändert. Ich sagte ihm, dass er in eine andere Welt wechselt, die ein anderes Energiefeld hat. Seine alten Freunde sind nicht dabei. Er wird neue Freunde finden, die wie er im Leben mehr erreichen wollen.

Ich habe sieben Jahre in Südkalifornien gelebt. Ich habe meine Freunde in Wien mindestens zweimal im Jahr getroffen. Das war nicht genug, um von ihren Frequenzen und Energiefeldern beeinflusst zu werden. Den Rest des Jahres habe ich ein anderes Leben gelebt. Ich war von anderen Menschen umgeben, von einer anderen Landschaft, das Wetter war anders, ich aß andere Speisen, bekam neue Gewohnheiten und eine andere Routine. Als ich nach Wien zurückkehrte, war mein Leben verändert, nicht aber das meiner Freunde. Nur mit wenigen habe ich mich weiterhin getroffen. Und ich habe neue Freunde kennen gelernt.

Als ich von Wien, Österreich nach Rom, Italien, gezogen bin, das sind 1.200 km Entfernung, war abermals alles völlig anders. Die Landschaft, das Essen, das Wetter, das Aussehen der Menschen, ihre Mentalität, die Sprache und noch einiges mehr. Ich habe mein Leben von Grund auf neu aufgebaut. Den Gegebenheiten angepasst, haben sich meine Routine und meine Gewohnheiten verändert. Eine neue Garderobe, neue Möbel und anderes mehr, kamen hinzu. Schließlich habe auch ich mich selbst verändert.

Denken Sie nach, woran Sie festhalten. Vielleicht ist es Zeit, von einigen alten Dingen Abschied zu nehmen. Das können auch Gewohnheiten sein, die Ihnen gar nicht gut tun.

 

 

Mürrisch oder fröhlich hat Konsequenzen

Wenn Sie ein Griesgram sind, werden Sie nichts Schönes anziehen und fröhliche Menschen, die eine hohe Frequenz haben, werden Ihnen aus dem Weg gehen. Sie werden immer mehr Grund haben, griesgrämig zu sein. Sind Sie dagegen meist fröhlich und gut gelaunt, wird viel Schönes in Ihrem Leben geschehen und Menschen mit hoher Frequenz werden gerne in Ihrer Nähe sein. Sie werden immer mehr Grund haben, gut gelaunt zu sein.

Schauen Sie sich das Gesicht von älteren Menschen an. Sie werden sofort erkennen, ob ein Mensch meist gut gelaunt war oder griesgrämig. Und wenn Sie einen dieser älteren Menschen und sein Leben etwas kennen lernen, wird Ihnen klar sein, warum er oder sie ein wunderbares Leben gehabt hat oder nicht.

 

 

Die Beeinflussung durch Gefühle, Frequenzen und Energiefelder

Was Sie gefühlsmäßig aussenden, verändert Ihr Umfeld

Wer den Film „The Secret – Das Geheimnis“ gesehen hat, wird sich an Masaru Emoto und seine Wasserkristalle erinnern. Er hat jeweils einem Glas Wasser verschiedene Arten von Musik vorgespielt, hat einen buddhistischen Mönch neben dem Wasser meditieren lassen, hat das Wort Liebe und in ein anderes Behältnis mit Wasser das Wort Hass mehrmals gesprochen, hat dann das Wasser in einen Gefrierschrank gegeben und die Wasserkristall fotografiert. Alles Positive und Schöne, das dem Wasser ausgesetzt war, hat wunderschöne Formationen in die Kristalle gezaubert und alles Negative und Unschöne hat hässliche Formationen gebildet.

Denken Sie daran, dass wir zu 80 Prozent aus Wasser bestehen. Sie können durch alles, dem Sie ausgesetzt sind, verändert werden. Und Sie können sich und Ihre Umwelt mit Ihren Gefühlen verändern. Ihre Gefühlswelt erzeugt eine bestimmte Frequenz, die Energie hat und ein Energiefeld um Sie bildet. Wer in Ihre Nähe kommt, kann von Ihnen beeinflusst werden. So wie Sie von anderen beeinflusst werden können. Geben Sie Acht, wer und was Sie und Ihr Energiefeld beeinflussen kann.

 

 

sich gefühlsmäßig auf positives Ergebnis einstellen
sich gefühlsmäßig auf positives Ergebnis einstellen

 

Die meisten Menschen reagieren anstatt zu kontrollieren

Es sind keine Probleme da, aber wer sich vorstellt, welche Probleme auftreten könnten, stellt sich gefühlsmäßig darauf ein und dann kommen die Probleme in jeder nur denkbaren Art.

Denken Sie einmal nach, wie oft stellen Sie sich gefühlsmäßig auf einen absolut reibungslosen Verlauf ein und freuen sich darauf den Erfolg zu feiern? Nein, der Erfolg ist noch nicht da. Das waren die Probleme ja auch nicht. Die haben Sie erschaffen, indem Sie sich gefühlsmäßig darauf eingestellt haben. Gewöhnen Sie es sich an, sich gefühlsmäßig auf einen reibungslosen Verlauf Ihrer Pläne und auf Erfolg einzustellen.

Stellen Sie sich gefühlsmäßig immer auf ein erfolgreiches Ergebnis ein.

Wie oft werden Sie vor einer Reise auf mögliche Risiken aufmerksam gemacht?
Gib acht! Fahr vorsichtig! Pass auf, dass dir nicht das Geld aus der Tasche gestohlen wird!
Und wie oft wird Ihnen gesagt: Genieße Sie den Urlaub! Hab viel Spaß!

Anstatt uns auf Schönes und Freude einzustellen, werden wir mit negativen Informationen filtriert, was uns nicht schnell loslässt, sondern in uns arbeitet. Und dann geschehen die Dinge, vor denen wir gewarnt werden.

Achten Sie darauf, wie Sie mit sich selbst reden und was andere zu Ihnen sagen. Stoppen Sie negative Information sofort! Wenn Sie sich dabei erwischen, etwas Negatives zu sich oder zu jemand anderem gesagt zu haben, korrigieren Sie sich.

 

Auf Facebook habe ich eine Geschichte über zwei Buben, Kurt und Max, gelesen: Sie stiegen auf einen Baum und achteten nicht darauf wie hoch sie stiegen. Es kam ein starker Wind auf. Der Vater von Kurt rief seinem Sohn zu: „Halt dich fest! Ich komm dich runterholen.“ Die Mutter von Max rief: „Fall nicht runter!“ Prompt fiel Max vom Baum und verletzte sich. Der Vater von Kurt erklärte: „Ich habe meinem Sohn gesagt, er solle sich festhalten, was er gemacht hat. Sie haben Ihrem Sohn zugerufen, er solle nicht runterfallen. Er wusste nicht, was er tun soll und dazu kam die Angst herunter zu fallen. Und so fiel er.“

Vermeiden Sie Negationen „Nicht fallen“ hat eine Negation. Der richtige Satz ist „Halt dich fest“. „Zweifellos“ oder „ohne Zweifel“ hat eine Negation. Die richtige Phrase lautet „Überzeugt sein“. Hören Sie auf Ihre Sprache und korrigieren Sie sich. Wenn Sie eine Negation erkennen, formulieren Sie den Satz positiv.

Rufen Sie sich das zu, was Sie sich vom Leben erwarten. „Das Leben ist wunderbar.“ Und das ist es auch.

 

 

im Wohlfühl-Modus bleiben
im Wohlfühl-Modus bleiben

 

Auf welcher Seite sind Ihre Überzeugungen

Sind Sie vom positiven oder vom negativen Ausgang überzeugt? Oder lassen Sie die Dinge einfach auf sich zukommen und meinen dann, dass der negative Ausgang Schicksal war?

Es ist Ihre Entscheidung. Es wäre ganz schön dumm, würden Sie sich für den negativen Ausgang entscheiden. Aber genau das machen viele. Gewöhnen Sie es sich an, vom positiven Ausgang überzeugt zu sein. Damit schaffen Sie die gefühlsmäßige Basis für einen positiven Ausgang.

Seien Sie sich bewusst, wie Sie sich fühlen. Bleiben Sie im Wohlfühl-Modus und heben Sie dieses, indem Sie von sich und von positiven Ergebnissen überzeugt sind.

Sollte es beim ersten Mal nicht klappen, geben Sie nicht gleich auf. Es dauert etwas, bis Sie das falsche Gefühlsmuster, und zwar regelmäßig Probleme zu erwarten, die dann auch geschehen, verändert haben. Als Unterstützung um die Programmierung zu verändern, können Sie das Starker Glaube Subliminal oder das Zweifel stoppen Subliminal verwenden. Hören Sie eines oder beide Subliminals mindestens einmal täglich mehrere Wochen lang.

 

 

Bereiten Sie sich gefühlsmäßig auf das vor, was Sie möchten

Lassen Sie uns zusammenfassen, wie Sie erschaffen, was Sie wollen, ein besseres Leben und eine großartige Realität

• Wissen, was Sie erschaffen möchten.
• Planen wie Sie Ihre Ziele und Wünsche erschaffen
• Folgen Sie Ihrem Plan und werden Sie tätig.
• Fühlen Sie sich, als hätten Sie bereits, was Sie wollen.
• Bleiben Sie im Wohlfühl-Modus.
• Seien Sie davon überzeugt, dass Sie bekommen, was Sie wollen.

 

Besuchen Sie den Audio-Kurs: Verändern Sie sich und Ihr Leben. In diesem Kurs lernen Sie meditieren und visualisieren. Der Inhalt des Kurses wird Sie das ganze Leben hindurch begleiten und wird Ihnen helfen, Ihre Ziele und Ihre Vision zu erschaffen.

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Positive Gedanken und positive Gefühle

Kontrollieren Sie Ihre Gefühle

Positive Gefühle verändern Ihr Leben positiv

 


Schreib einen FB-Kommentar

Verfolgen Christa Herzog:

Ich bin ein Neuer Denker. Dazu gehört die richtige Frequenz. Die bekommen Sie nur dann, wenn Sie das Leben genießen. Das ist Wissen von spirituell höher entwickelten Außerirdischen. Ich genieße Arbeit und Freizeit, Einkauf, gutes Essen, Geselligkeit und vieles mehr. Ich schreibe über positives Denken, den Prozess des Erschaffens und wie Sie Ihr Leben verändern können.

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema

Show Buttons
Hide Buttons