Imaginationsmethoden um sich und seine Realität zu verändern

 

subliminals-nlp-balken
WAS SIE IMAGINIEREN KÖNNEN, KANN REALITÄT WERDEN

 

Imagination ist eine effektive Methode an sich und seinem Leben etwas zu verändern

 

Imagination geschieht mit Ihrem Denken und Sie nehmen es mit Ihrem inneren Auge, das Dritte Auge wahr. Imagination setzt sich aus bekannten und schöpferischen Elementen zusammen. Wenn Sie imaginieren, verwenden Sie nicht Ihre Sinne, wie sehen, hören, riechen, tasten und schmecken. Sie können Bilder, Laute, Gerüche, Geschmäcker und Gefühle imaginieren und alles was Sie sich vorstellen können. Imagination kennt keine Begrenzungen, mit Ausnahme jener Grenzen, die in die Programmierung Ihres Unterbewusstseins eingegeben wurden. Das sind Ihre persönlichen Grenzen, die Sie sprengen möchten, um ein glückliches Leben in Überfluss zu leben. Mit Imagination können Sie einen großen Teil der Programmierung Ihres Unterbewusstseins verändern.

Visualisieren ist eigentlich nur ein Teil der Imagination. Es können aber auch beide Worte gleichsam verwendet werden. Wenn Sie nicht nur ein Bild, sondern auch Laute, Düfte, Geschmäcker, und Gefühle visualisieren, dann imaginieren Sie, im Sinne von sich mental etwas vorstellen. Sie können Laute imaginieren, wobei Sie nicht visualisieren. Oder Sie können sich an einen Geschmack erinnern.

Von Mozart sagt man, er hätte Musik in seinem Geist gehört und hätte die Noten seiner wunderbaren Musikwerke nur aufgeschrieben. Manche Autoren berichten, ihnen wäre das Buch diktiert worden. Und sind die Eingebungen, die beispielsweise Erfinder haben, vom heiteren Himmel gekommen?

Mit unserem Geist sind wir mit dem höheren Wissen verbunden. Ich vermute, das wir mit unserem Geist mit dem Allwissen verbunden sind. Zugang zum Allwissen haben wir in einem tieferen Bewusstseinszustand, in dem sich unsere Frequenz verändert. Da schalten wir in einen anderen Kanal. In diesem Zustand befinden wir uns, wenn wir tief entspannt sind, wie beispielsweise beim Meditieren. Wenn wir während der Meditation Bilder mit unserem inneren Auge wahrnehmen, dann sprechen wir von Imagination.

Man sagt, wir verwenden nur 10 Prozent unseres Gehirns. Es ist so, dass wir uns nur unseres bewussten Denkens bewusst sind. Der Rest unserer Gehirntätigkeit arbeitet ebenfalls, jedoch beliebt er meist unbewusst. Während dem Imaginieren in einem entspannten Zustand ist unser Unterbewusstsein aufnahmebereit und lässt sich zur Abwechslung mal von uns kontrollieren. Im Alltag ist es umgekehrt. Da kontrolliert unser Unterbewusstsein das Bewusstsein.

 

 

Mit Hilfe von Imaginationen können Sie Ihre Realität verändern

 

Sie können Gewohnheiten, Erfahrungen, Ihr Verhalten und vieles mehr verändern. Mit Imagination können Sie Lösungen von Problemen finden. Mit Imagination können Sie große Ideen bekommen, die das Leben von Menschen verändert.

Es ist einfacher zu imaginieren, wenn Sie entspannt sind und sich voll auf das konzentrieren können, was Sie sich vorstellen, das heißt imaginieren möchten. Um etwas an Ihrer Realität zu verändern, müssen Sie eine bestimmte Imagination oftmals wiederholen. Mit den Wiederholungen einer Imagination verändern Sie einen Teil der Programmierung Ihres Unterbewusstseins. Mit Wiederholungen wird eine mentale Vorstellung vertieft und konditioniert. Das ist wie mit dem Lernen eines neuen Lerninhaltes. Je öfter Sie ihn wiederholen, desto besser und länger werden Sie sich ihn merken. Das ist ein Grund, warum Imagination stärker sein kann als eine reale Erfahrung. Eine bestimmte Erfahrung machen Sie nur einmal. Eine bestimmte Imagination können Sie unzählige Male wiederholen und vertiefen sie dadurch. So wird sie Teil Ihrer inneren Programmierung, was eine bleibende Veränderung mit sich bringt.

 

Was wir als Realität wahrnehmen ist eigentlich ein Gedankenkonstrukt, das unentwegt wiederholt wird. Wenn Sie am Morgen aufwachen, nehmen Sie den Raum wahr, in dem Sie eingeschlafen sind, denn Sie erwarten sich dort aufzuwachen, wo Sie eingeschlafen sind. Wie sich Ihr Tag entwickeln wird, hat ebenfalls mit Ihrer Erwartungshaltung und Ihrer Vorstellung, d.h. mit Ihrer Imagination zu tun. Ihr Glaube und die Kraft Ihres Glaubens einer Imagination ist von Wichtigkeit. Zweifel verhindern, dass Ihre Imagination Realität wird. Überzeugung verstärkt die Imagination.

Uns gehen unablässig unzählige Gedanken durch den Kopf. Vieler dieser Gedanken sind wir nicht bewusst und zu viele wiederholen wir, und erschaffen damit unsere Realität. Unabhängig davon ob wir uns Gedanken bewusst sind oder nicht, sie erzeugen Gefühle, die eine bestimmte Schwingungsfrequenz haben. Ihre Schwingungsfrequenz ist dafür verantwortlich, was Sie wahrnehmen und was Ihre Realität darstellt. Eine Veränderung bewirken Sie durch Gedankenkontrolle und Imagination.

 

 

Alles, was Sie imaginieren können, kann real werden

 

Das bedeutet, dass alles, was Sie sich vorstellen können, zu Ihrer Realität werden kann.

Große Denker, Erfinder und Wissenschaftler beginnen einen Denkprozess mit einer Frage. Dann imaginieren Sie die Antwort auf die Frage, d.h. die Lösung. Sie machen sich Notizen über Ihre Imaginationen, bevor Sie ein Modell bauen oder ein Experiment durchführen. In einem Experiment spielt die Erwartungshaltung des Wissenschaftlers eine große Rolle. Die Erwartungshaltung ist wiederum eine Art der Imagination.

Imaginationen haben jedoch Grenzen. Nur was Sie sich ausdenken können, können Sie imaginieren. Der Bereich unserer Vorstellung ist begrenzt und diese Begrenzung ist in der Programmierung unseres Unterbewusstseins festgesetzt.

 

 

Ein wichtiger Teil der NLP-Methodik ist Imagination

 

Viele der Methode die hier verwendet werden, um positive Veränderungen zu erzielen, sind NLP-Methoden. Ich nenne sie Imaginationsmethoden, denn das ist es eigentlich und es ist die Imagination und die Arbeit in Ihrem Geist, die die Kraft hat, etwas an Ihnen oder Ihrem Leben zu verändern. Was auch immer Sie an sich ändern möchten, muss zuerst in der Programmierung Ihres Unterbewusstseins eingegeben werden. Das kann nur in Ihrer geistigen Vorstellung und mit Wiederholungen erreicht werden.

 

 

Konzept für die Imagination

 

Ein Script (Drehbuch) als Konzept für Ihre Imagination
Sie müssen wissen, was Sie imaginieren möchten. Wenn Sie ein Buch lesen, dann imaginieren Sie die Charaktere, die Landschaften und alles, was in dem Buch beschreiben wird. Wenn Sie eine neue Erfahrung imaginieren möchten, sollten Sie ein Script haben, das dieser Imagination zugrunde liegt. Dieses Script kann geschrieben oder eine mentale Vorstellung sein.

Iimaginieren ist einfacher mit geschossenen Augen, aber natürlich können Sie auch mit offenen Augen imaginieren. Es ist am besten, wenn Sie sich hinsetzen und entspannen. In einigen Imaginationsmethoden müssen Sie zwischendurch aufstehen. Immer wieder werden Sie aufgefordert Ihre Augen kurz zu öffnen und dann wieder zu schließen. Dies soll den Ist-Zustand und den gewünschten Zustand voneinander abgrenzen.

 

NLP-Methoden passieren auf dem Pawlovschen Prinzip. Dieses besagt, dass man mit Wiederholungen ein neues Verhalten konditionieren kann. Das neue Verhalten können Sie in Ihrer Vorstellung, also als Imagination und auch in Ihrer Realität wiederholen und sich einüben. In den Imaginationstrainingsprogrammen finden Sie meist auch eine Methode, die Sie im realen Leben anwenden.

Imagination ist effektiver, denn während Sie imaginieren, sind Sie in einem entspanntem Zustand. Das ist nicht der Fall, wenn Sie sich willentlich dazu bringen etwas anders als gewohnt zu machen.

 

Leben Sie öfter in Ihrer Wunschvorstellung und sie wird Realität werden.

 

Nützen Sie Imaginationen und NLP für

Mehr Erfolg Kurs

Mehr Selbstbewusstsein Kurs

Besser Schlafen Kurs

 

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Linkedin
Share On Pinterest
Contact us


Schreib einen FB-Kommentar