Ortsunabhängig arbeiten

with Keine Kommentare

Ortsunabhängig arbeiten und ortsunabhängig sein

Ortsunabhängig zu sein, ist eine schöne Vorstellung

Ortsunabhängig zu sein und ortsunabhängig zu arbeiten, wünschen sich viele. Sie stellen sich vor, dass sie dann jederzeit verreisen oder im Ausland leben können. Was es wirklich bedeutet ortsunabhängig und das bedeutet per Internet zu arbeiten, ist wenigen klar. Sie stellen sich das zu rosig vor. Ein paar Stunden die Woche arbeiten ist nur kurzfristig möglich.

Wenn Sie als Angestellte/r per Internet tätig sind, müssen Sie genauso viele Stunden arbeiten als wenn Sie täglich zu einem Arbeitsplatz fahren. Ihre Arbeit muss nachzuweisen sein. Es ist also nicht möglich, dass Sie sich den Tag über die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und sich kurz vor dem Abendessen etwas vor einen Laptop setzen.

 

 

Wenn Sie im Internet selbständig sind, müssen Sie erst recht tätig sein. Ja, es ist möglich, ein paar Tage blau zu machen. Sie werden aber schnell Umsatzeinbußen bemerken. Dann müssen Sie die Arbeit nachholen.

Ich beobachte seit Jahren, dass die, die im Internet ein Unternehmen aufgebaut haben und sehr erfolgreich sind, mindestens einmal die Woche ein Video machen und gute Inhalte liefern. Während der Woche arbeiten sie hinter den Kulissen und haben mehrere Mitarbeiter beschäftigt.

Es gibt erfolgreiche Internetunternehmer, die es verstehen, sich und Ihre Ideen gut zu verkaufen. Und dennoch kommen Sie an Arbeit nicht vorbei. Wenn einer von ihnen ein paar Wochen keine Inhalte liefert, kommt plötzlich umso mehr.

 

Ortunabhängig arbeiten Vor- und Nachteile
Ortunabhängig arbeiten Vor- und Nachteile

 

Zu Hause zu arbeiten und ortsunabhängig zu sein, hat Vor- und Nachteile

Per Internet beruflich tätig zu sein, ist wunderbar. Man kann sich seine Arbeits- und Freizeit gut einteilen. Man muss aber wirklich seine Arbeit machen und darf nichts auf die lange Bank schieben, auch wenn da niemand ist, der einen beobachtet.
Man muss nicht befürchten, dass plötzlich der Chef neben einem steht oder ein Kollege zum Plauschen kommt. Man muss sich nicht mit Kantinenessen oder Essen in einer Gastwirtschaft begnügen, sondern kann sich selbst mit weitaus gesünderer Nahrung verpflegen.

Bei manchen Berufen, die man per Internet machen kann, hat man eine feste Arbeitszeit, bei anderen kann man sich die Arbeitszeit selbst einteilen. Man kann jederzeit zum Einkauf fahren, wenn man die verlorene Arbeitszeit später nachholt. Man kann bis zur Schlafenszeit arbeiten und sich am kommenden Tag etwas frei nehmen.

Viele Freunde und Bekannte verstehen es nicht, dass man arbeiten muss, auch wenn man zu Hause oder auf einer Reise ist. Hier muss man rigoros sein, per Telefon sagen: „Keine Zeit, muss arbeiten.“ und gleich aufhängen und wenn jemand an die Türe kommt, nach den Worten „Keine Zeit, muss arbeiten“, die Türe vor der Nase des Störenfrieds zu machen. Sobald Sie nachgeben, werden Sie immer wieder gestört werden.

 

 

Wer zu Hause und ortsunabhängig arbeitet, muss konsequent und motiviert sein

Wenn Sie nicht konsequent arbeiten und angestellt sind, können Sie Ihre Arbeit verlieren und wenn Sie selbständig sind, zeigt sich das bald auf ihrem Konto. Wer nicht motiviert ist und sich nicht selbst motivieren kann, sollte die Arbeit per Internet besser sein lassen. Natürlich kann man es sich gemütlich machen. Wer jedoch zum gemütlich sein neigt, sich leicht ablenken lässt, wird bald Probleme haben.

Um zu Hause zu arbeiten, müssen Sie organisiert sein. Sie können sich mal während der Arbeitszeit frei nehmen, müssen diese Zeit aber später nachholen. Zu oft sollten Sie das jedoch nicht machen. Anfangs könnten Sie den Eindruck haben, dass Sie Ihre Arbeit flott erledigen können und dadurch mehr Freizeit hätten. Das ist aber langfristig keineswegs der Fall. Schnell haben Sie sich an mehr Freizeit gewöhnt und übersehen, dass Sie mit den Arbeitsanforderungen nicht Schritt halten.

Gewöhnen Sie sich von Anfang an feste Arbeitszeiten und halten Sie sich danach. Lassen Sie Ausnahmen Ausnahmen sein. Sie brauchen Pausen. Halten Sie auch diese ein. Wenn Sie viele Stunden täglich vor dem Bildschirm sitzen, dann machen Sie mindestens einmal pro Stunde Augenübungen.

 

 

Ortsunabhängige Arbeit verlangt nach Konsequenz und OrganisationOrtsunabhängige Arbeit verlangt nach Konsequenz und Organisation

 

Sie müssen organisiert sein, wenn Sie zu Hause arbeiten

Wenn Sie zu Hause arbeiten, müssen Sie gut organisiert sein. Denken Sie daran, dass Sie Ihre Arbeitsziele erreichen müssen. Es ist gut, wenn Sie am Abend aufschreiben, was Sie erledigt haben und sich Notizen machen, welche Arbeiten Sie nächsten Tag machen werden. So wissen Sie am Morgen, mit welcher Arbeit Sie beginnen. Bewahren Sie Ihr Arbeitstagebuch auf und nehmen Sie es mit, wenn Sie mit Ihrem Chef sprechen. Sie können ihm dank Ihrem Arbeitstagebuch zeigen, was Sie an den einzelnen Tagen gemacht und erledigt haben.

Wer Familie hat, muss Grenzen ziehen und auf die Einhaltung dieser Grenzen bestehen. Am besten ist es, wenn man einen eigenen Raum für die Arbeit hat, wo man die Türe schließen kann. Hängen Sie ein Schild an die Türe mit den Worten: „Jetzt nicht stören“ und drehen Sie das Schild um, wenn Sie nicht arbeiten.

 

 

Es hat Vorteile nicht zu seinem Arbeitsplatz fahren zu müssen

Wenn Sie zu Hause arbeiten, ersparen Sie sich den Weg zur Arbeit und zurück. Es handelt sich meist um zweimal dreißig bis zu mehr als sechzig Minuten. Das sind ein bis zwei Stunden, die man täglich spart. Hinzu kommt, dass Sie sich nicht anziehen und Frauen nicht schminken müssen. Dennoch sollte man sich auch zu Hause so anziehen, dass man jederzeit einen Kollegen oder einen Gast begrüßen kann. Die Zeit die Sie sparen, können Sie sich mehr Ihrer Familie und Freunden widmen.

Bevor ich mich selbständig gemacht habe, habe ich im internationalen Handel gearbeitet. Oft musste ich mit Gästen zu Mittag und zu Abend essen gehen und anschließend in eine Bar. Ich kam zwischen 22 und 24 Uhr nach Hause. Wenn ich mit meinem Chef auf Reisen ging, musste ich meist um vier Uhr morgen aufstehen und es war nicht daran zu denken, vor Mitternacht ins Bett zu kommen. Das Internet war für mich ein großes Glück. Mit vielen verschiedenen Menschen Kontakt zu haben, hatte seine schönen Seiten, aber viel lieber sitze ich gemütlich vor dem Laptop. Ich arbeite genauso viel wie damals als ich im Handel tätig war, verbrauche aber nicht so viel Energie.

 

 

Wenn Sie Telearbeit machen, dann gehen Sie ein- oder zweimal im Monat zu dem Unternehmen für das Sie arbeiten

Sich mit Kollegen nicht austauschen zu können, kann ein Nachteil sein. Wer zu Hause arbeitet, trifft nicht regelmäßig Kollegen, mit denen man plauschen und Ideen austauschen kann. Fahren Sie einmal die Woche oder alle zwei Wochen zu dem Unternehmen, bei dem Sie angestellt sind. Sprechen Sie mit Ihrem Chef und mit Kollegen. So finden Sie auch rechtzeitig heraus, ob Ihr Chef mit Ihrer Arbeit zufrieden ist. Außerdem erfahren Sie von Kollegen, sollte sich in Unternehmen etwas geändert haben.

Wenn Sie selbständig sind, gehen Sie zu Events der Handelskammer, wo Sie sich mit anderen Selbständigen austauschen können. Unternehmen Sie auch von mal zu mal etwas, um nicht zu Hause zu vereinsamen oder zu verrosten.

 

 

Wenn Sie per Internet nach Arbeit suchen

Es gibt viele Angebote per Internet zu Hause und ortsunabhängig zu arbeiten. Aber geben Sie acht, nicht alle Angebote sind seriös.
Wenn Sie per Internet Arbeit finden, dann recherchieren Sie gut, ob das Unternehmen in Ordnung ist, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben. Lesen Sie auch das Kleingedruckte. Es gibt unseriöse Firmen, die Sie arbeiten lassen und Ihnen wenig, wenn überhaupt etwas bezahlen.

Bei manchen Arbeitsangeboten, sind Sie eigentlich selbständig, brauchen ein Gewerbe und müssen Ihre Krankenversicherung selbst bezahlen. Fragen Sie also, ob Sie angestellt oder selbstständig sein werden.

Es ist empfehlenswert, wenn Sie bei einem Unternehmen in Ihrer Heimatstadt Telearbeit finden und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. So gehen Sie sicher, für welches Unternehmen und unter welchen Bedingungen Sie arbeiten werden.

Der Vorteil für ein Unternehmen Arbeiten auszugliedern, ist, dass der Unternehmer für Mitarbeiter, die zu Hause arbeiten, keinen Platz im Unternehmen benötigt. Es wird weniger Bürofläche gebraucht und dadurch an Miete spart.

 

 

Wenn Sie sich mit einer Arbeit im Internet selbständig machen

Wenn Sie sich mit einer Arbeit im Internet selbständig machen, werden Sie in der Aufbauphase mehr arbeiten müssen als Sie das als Angestellter gewohnt waren. Wenn Sie dann Geld verdienen, werden Sie sich über jede Einnahme freuen. Aber Achtung, sollten Sie einige Zeit viel verdienen, geben Sie es nicht gleich aus und lassen Sie sich nicht gehen. Wer seit einigen Jahren im Internet selbständig tätig ist, weiß, dass es Zeiten gibt, während denen man gut verdient und dann wieder tut sich wenig.

Es gibt verschiedene Gründe, wenn es einige Zeit keine Verkäufe gibt. Während den Ferienzeiten sitzen Menschen weniger vor dem Laptop und lassen auch das Smartphone in der Tasche. Das Wetter spielt immer eine Rolle. An verregneten und sehr kalten Tagen tut sich mehr als während warmen Sommertagen. Auch die Wochentage merkt man. Am Wochenende ist oft tote Hose, weil die Leute ausgehen.

Wenn Sie sich im Internet selbständig machen, brauchen Sie Erspartes, um Ihr Leben während den ersten ein bis zwei Jahre finanzieren zu können. Es ist viel Arbeit eine Website oder einen Blog einzurichten und aufzubauen, bis Besucher kommen. Sie können Ihre Webpräsenz als Affiliate monetisieren. Da erhalten Sie Provisionen. Später können Sie eigene Produkte hinzufügen. In meinem Kurs Mehr Erfolg Mehr vom Leben lernen Sie nicht nur, wie Sie Ihr Leben planen und nach Ihren Wünschen verändern, sondern auch wie man ein Produkt macht, das Sie im Internet anbieten können.

 

 

Mit Arbeit im Internet Geld hinzuverdienen

Sie können per Internet einen zweiten Job finden und damit Geld hinzuverdienen. Gehen Sie aber sicher, dass Sie diesen Job am Abend machen können und sich nicht verausgaben. Ich rate, nur vorübergehend eine zweite Arbeit anzunehmen. Es ist schön, etwas mehr Geld zur Verfügung zu haben. Sie brauchen aber auch die Zeit es auszugeben.

Einige im Internet Selbständige haben die Aufbauphase mit Arbeit im Internet finanziert. Da bleibt nicht viel Freizeit. Das große Aufatmen kommt, wenn die eigene Internet-Präsenz genug Einkommen bringt.

 

 

Dank dem Internet kann ich in einem anderen Land leben

 

Dank Internet ortsunabhängig arbeiten
Dank Internet ortsunabhängig arbeiten

Für mich ist das Internet und Arbeit im Internet wie geschaffen. Natürlich hat es mit meinem Alter zu tun, dass ich gerne vor dem Laptop sitze und vor mich hin arbeite. Ich arbeite gerne und viel. Ich habe also eine tolle Arbeitsmoral. Ohne dieser geht es nicht. Wenn ich einige Tage nicht dazu komme, etwas an meiner Website zu machen, habe ich weniger Besucher und der Umsatz sinkt.

Ich gehe zu Zeiten einkaufen, wenn kaum Leute in den Geschäften sind. Man kommt schneller weiter und ist gleich an der Kassa. Das spart Zeit. Wenn ich am Abend ausgehe, dann zu Zeiten, wenn viel los ist. Wenn ich eine weite Strecke mit dem Auto fahren muss, dann Samstag oder Sonntag. Da ist weniger Verkehr. Ich kann es mir also einteilen, wann ich was mache.

Ich verstehe es, mir meine Arbeits- und Freizeit richtig einzuteilen. Ohne Arbeit kann keiner wirklich glücklich sein. Der Mensch braucht eine Aufgabe. Für mich ist es meine Website. Wenn ich erfahre, dass einer meiner Beiträge oder eines meiner Produkte jemandem geholfen hat, freue ich mich darüber. Schon für einen Artikel zu recherchieren und ihn dann zu schreiben, ist erfüllend.

Nur dann, wenn ich einige Tag gearbeitet habe, habe ich Spaß daran, mir einen halben oder einen ganzen Tag frei zu nehmen und etwas zu unternehmen. Ich bin dann ganz ruhig, weil ich weiß, dass meine Website Besucher anzieht und der Umsatz gut sein wird.

Wenn Sie Ihr Leben verändern und im Internet arbeiten möchten, sollten Sie sich meinen Kurs Mehr Erfolg Mehr vom Leben ansehen.

 


Schreib einen FB-Kommentar

Verfolgen Christa Herzog:

Ich bin ein Neuer Denker. Dazu gehört die richtige Frequenz. Die bekommen Sie nur dann, wenn Sie das Leben genießen. Das ist Wissen von spirituell höher entwickelten Außerirdischen. Ich genieße Arbeit und Freizeit, Einkauf, gutes Essen, Geselligkeit und vieles mehr. Ich schreibe über positives Denken, den Prozess des Erschaffens und wie Sie Ihr Leben verändern können.

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema

Show Buttons
Hide Buttons