Wie geht unser Leben weiter

with Keine Kommentare

Wie wird sich unser Leben verändern, während sich die Welt dramatisch verändert?

Wir sind gezwungen, uns mit den Veränderungen in der Welt zu ändern. Sie sollten sich fragen, wie sich Ihr Leben verändern wird. Noch wichtiger ist die Frage: Wie wollen Sie, dass sich Ihr Leben ändert? Sie können nur Ihr Leben und Ihre Realität kontrollieren. Es liegt an Ihnen, was Sie aus den Veränderungen machen.

Sehen Sie die positiven Seiten und nutzen Sie die Chancen, die die veränderte Welt uns allen bietet. Eine Rückkehr zum Alt-Gewohnten wird nicht stattfinden. Wir müssen uns also an die Veränderungen anpassen. Es ist eine Herausforderung. Für einige war und ist dies nicht einfach. Andere haben sich und ihr Leben bereits stark verändert oder haben geplant wie sie ihr Leben verändern werden. Manche haben in mehreren Bereichen ihres Lebens Veränderungen vornehmen müssen. Noch weiß keiner mit Sicherheit, was davon bleiben und was sich weiter verändern wird.

Nur wer flexibel denkt, kann es schaffen, sich an die veränderte Welt anzupassen.

Es ist wie natürliche Auslese. Wer sich nicht verändern und an eine neue Welt anpassen will, steht vor großen Problemen. Es ist wie bei Covid-19. Diejenigen, die sich um ihre Gesundheit gekümmert haben, sind kaum infiziert, und wenn doch, so sind sie nicht sehr stark erkrankt. Übergewichtige Menschen sind am stärksten gefährdet. Starkes Übergewicht bringt eine Reihe von Erkrankungen mit sich. Einige wissen von Ihrer Krankheit, andere erfahren es im Krankenhaus. Diejenigen, die überleben, haben ernsthafte gesundheitliche Probleme.

Das Leben geht weiter, aber wir müssen unser Leben an die Veränderungen anpassen.

Covid-19 ist intelligent. Er greift schwache Stellen an, schädigt innere Organe, frisst Löcher in den Herzmuskel. Noch ist nicht bekannt, ob sich geschädigte Organe erholen werden oder ob noch viele Menschen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus an Organversagen sterben werden.
.

Wir sind gezwungen unser Leben zu ändern

.
Haben Sie darüber nachgedacht, was Sie tun müssen, um in dieser veränderten Welt zu überleben und im Leben weiter zu kommen? Oder bemitleiden Sie sich? Es gibt nur eine Person, die Sie aus einer schwierigen Lage herausholen kann. Und das sind Sie.

Es gibt nur eine Person, die Sie aus einer schwierigen Lage herausholen kann. Und das sind Sie.

Kontrollieren Sie wie Ihr Leben weiter geht.
Besuchen Sie den Kurs
Verändern Sie sich und Ihr Leben

.

Was ist bisher geschehen?

Es war schockierend, als Grenzen geschlossen, Flughäfen, Hotels, Unternehmen, Geschäfte, Einkaufszentren und Schulen geschlossen wurden. Es hieß Lockdown und die Menschen mussten zu Hause bleiben. Wir konnten nur Lebensmittel und andere notwendige Dinge kaufen.

Generationen vor uns haben die Weltkriege, die Influenzavirus-Pandemie und die Not der 1930er Jahre erlebt. Wirtschaftlich waren das weltweit schwierige Jahre. Jüngere Generationen kennen nur die kleinen Probleme des Alltags. Es gab immer wieder einige Jahre, in denen die wirtschaftliche Situation für einige schwierig war. Dann ging es wieder bergauf. Der gewohnte Alltag hat sich dadurch nicht verändert.

Wir müssen unser Leben drastisch verändern, um mit den zukünftigen Veränderungen in der Welt Schritt zu halten.

Jetzt sind die jüngeren Generationen das erste Mal in ihrem Leben mit Schlimmerem konfrontiert. Jemandem die Schuld zu geben, ist nicht die Lösung. Jeder muss Wege finden, um mit der Pandemie und ihren Auswirkungen zu leben. Finanzielle Zuwendungen vom Staat sind limitiert und es wird dauern, bis sich der Staat selbst erholt haben wird. Jeder Einzelne muss darüber nachzudenken, was er tun muss, damit sich seine eigene wirtschaftliche Situation erholt. Diejenigen, die darauf warten, dass der Staat oder andere Organisationen sich heute und in Zukunft um sie kümmern, werden die Verlierer sein.

Menschen, die online arbeiten und diejenigen, die online Produkte anbieten und verkaufen, alle die bereit sind, online zu arbeiten und zu kommunizieren, haben während und nach der Pandemie gewonnen. Unternehmen, die online verkaufen, haben mehr Umsatz erzielt als vor der Pandemie.

In der Wirtschaft, im Bildungsbereich und privat werden Online-Plattformen häufiger als vor der Pandemie verwendet. Viele Menschen haben von zu Hause aus gearbeitet. Die Schule wurde online gemacht. Es wurde viel online eingekauft. Menschen, die noch nie eine Online-Plattform für Kommunikation und Shopping genutzt haben, haben damit begonnen.

Viele Menschen werden weiterhin von zu Hause aus arbeiten. Es werden weniger große Büroräume benötigt. Der Wert von Immobilien für Büros in Großstädten wird sinken. Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, ziehen aus der Stadt in den ländlichen Bereich. So werden auch städtische Wohnungen sowie die Miete an Wert verlieren.

Straßen, Züge und Busse waren während und nach der Sperrung zur Hauptverkehrszeit nicht überfüllt. Und sie werden wahrscheinlich nie so voll sein wie vor der Pandemie.

Es wird weniger Flüge bis zum Ende der Pandemie geben und vielleicht noch einige Zeit länger. Ein Flug kann zu maximal 50 Prozent besetzt werden, was ein Ticket teurer macht.

Während der Sperrung wurde die Ausbildung über das Internet durchgeführt. Einige Schulstunden werden auch in Zukunft online stattfinden. Universitäts- und Hochschulstudien werden in der Nähe von zu Hause und weniger in entfernten Teilen des Landes oder gar anderen Ländern gewählt werden. Viele Vorträge, Vorlesungen, Seminare werden weiterhin online gehalten.

Geschäftstreffen wurden als Videokonferenzen abgehalten. Viele Geschäftsreisen werden weiterhin per Videokonferenz stattfinden. Dies wird die Luftfahrt- und Hotelbranche verändern.

Menschen, die nie Produkte online gekauft haben, wurden dazu gezwungen und andere kauften mehr als zuvor online. Geschäfte ohne Online-Präsenz können nicht mehr mithalten und schließen endgültig. Einige Geschäfte werden schließen und weiterhin online verkaufen. Mehr Geschäftsflächen werden leer bleiben. Verkaufspreise und Mieten werden sinken.

Viele Menschen kümmern sich nun mehr um ihre Gesundheit. Sie verstanden, dass dies entscheidend ist, um zu überleben. Sie wählen gutes Essen, kaufen mehr Gemüse und kochen mit Sorgfalt. Während dem Lockdown gingen sie spazieren und trainierten. Viele werden sich auch weiterhin mehr bewegen. Abnehmen wurde wichtiger als je zuvor.

Was passiert mit Sport-, Theater- und anderen Veranstaltungen, bei denen sich Menschen kaum voneinander distanzieren können?

Fitnessclubs wurden geschlossen. Besser nicht besuchen, bis das Infektionsrisiko vorbei ist. Einige von ihnen bieten Online-Kurse an und haben damit Erfolg.

Für Restaurants, Cafés, Bars und Nachtclubs, die während der Sperrung geschlossen waren, ist es auch seit Öffnung schwierig. Die soziale Distanzierung bedeutete für sie eine Kürzung ihrer Einkünfte. Und viele Menschen gingen nach der Öffnung nicht oder weniger aus.

Während dem Lockdown in vielen Ländern der Erde hatte die Welt eine Pause von der unaufhörlichen Luftverschmutzung. Wir alle haben einen Vorgeschmack darauf bekommen, wie es wäre, wenn wir saubere Energie verwenden würden. Werden wir in Zukunft genügend Änderungen vornehmen, um die Luft sauber zu halten? Die meisten Menschen würden das begrüßen, aber die Ölindustrie und auf Öl passierte Industrie verhindert das. Die reichen Ölländer haben für ein Überleben ohne Einnahmen aus Ölverkauf gesorgt. Ein großes Problem ist es, dass eine Umstellung von Öl auf saubere Energien kostspielig ist.

Wir sind gezwungen, uns zu ändern. Wir müssen flexibel sein.

Viele Menschen wurden arbeitslos und in einigen Ländern leiden diese Menschen. Mehr Menschen werden Unternehmer als je zuvor. Dadurch wird die Konkurrenz größer. Einige der neuen Unternehmer werden erfolgreich sein, einige werden kämpfen und einige werden scheitern. Aber nicht jeder kann ein Unternehmen gründen. Diese Menschen werden Teil einer bisher unbekannten armen Klasse.

Kontrollieren Sie wie Ihr Leben weiter geht.
Besuchen Sie den Kurs
Verändern Sie sich und Ihr Leben

.

Sein Leben selbst in die Hand nehmen

.

Viele Menschen haben die Zeit während der Sperrung genutzt

Sie haben viel Zeit mit ihren Kindern verbracht, zu Hause unterrichtet und mit ihnen gespielt.
Einige Menschen haben im Internet etwas Neues gelernt.
Einige haben mehr trainiert, Körperfett und Gewicht verloren.
Einige gingen täglich spazieren, was sie vor der Sperrung nicht gemacht haben.
Viele kochten und aßen besseres Essen und mehr Gemüse.
Einige haben sich Zeit genommen, um über ihre Zukunft nachzudenken und haben Pläne gemacht.
Einige haben beschlossen, Unternehmer zu werden.

Wie haben Sie diese Zeit genutzt?

.

Wir müssen die Pandemie überstehen

Gestern habe ich mit einer Nachbarin gesprochen. Sie hat gesagt, dass Menschen, die gesund leben, dem Leben positiv gegenüber stehen, eher nicht an dem Virus erkranken.

Trotzdem sollte man sich schützen. Das bedeutet, die Maske über Mund und Nase tragen. Die Maske außerhalb desinfizieren, wenn man nach Hause kommt und sie alle 2 bis 3 Tage waschen. Man sollte seine Hände öfter täglich waschen. Wenn man unterwegs ist, sie mit einem Gel oder Spray mehrmals desinfizieren.

Nachdem ich gehört habe, dass sich ein Mann in einem Café in Mailand mit einer schlecht gewaschenen Espressotasse angesteckt hat, sprühe ich Desinfektionsmittel auf zwei Finger und fahre über den Glasrand, wenn ich unterwegs etwas trinke. Dafür habe ich eine kleine Sprühflasche in meiner Handtasche.

Es ist besser übermäßig vorsichtig zu sein, als sich Vorwürfe machen zu müssen, sollte man sich anstecken.

Auf jeden Fall ist es sehr wichtig, guter Dinge zu bleiben. Sich über die schönen kleinen Dinge zu freuen. Sich immer wieder kleine Freuden zu machen. Anderen Freude machen. Wer es schafft, sich und andere zum Lachen zu bringen, hat einen Vorteil. Nur so werden wir die Pandemie überstehen, egal wie lange sie dauern wird.

Wenn Sie dagegen Verzweifeln, machen sie alles nur noch schlimmer. Dann haben Sie eine schlechte Frequenz, mit der Sie Schlimmes in Ihr Leben ziehen.

Der Covid-19 Virus ist intelligent. Er greift an, was und wer schwach ist. Denken Sie darüber nach.

.

Wie sehr wird sich unser Leben nach der Pandemie verändern?

Unser Leben wird nicht das gleiche sein wie vor der Pandemie. Das ist sicher. Aber wie sehr wird sich unser Leben, unsere Arbeit und unser Privatleben, insbesondere unsere Freizeit, verändern? Und wie wird sich Ihr Leben verändern? Was meinen Sie?

Es wird einige Zeit dauern, bis sich die Wirtschaft erholt hat. Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie lange dies dauern und wie schlimm es werden wird. Nicht alle Menschen werden unter der schlechten Wirtschaftslage leiden. Wie ist es mit Ihnen?

Anderen die Schuld an der schwierigen Zeit zu geben, bringt nichts. Jeder muss sein Leben selbst in die Hand nehmen.

Was wird sich im internationalen Handel ändern? Werden wir weiterhin Waren aus Ländern von der ganzen Welt kaufen können? Denken Sie an alle Lebensmittel und Getränke aus der ganzen Welt, die in den Supermärkten angeboten werden. Werden wir weiterhin viele billige Waren aus China kaufen, was zu mehr Arbeitslosigkeit im Heimatland führt? Oder werden wir mehr Waren aus unserem Heimatland kaufen? Was denken Sie?

Weiterhin werden viele Menschen per Internet von zu Hause aus arbeiten.
Geschäftstreffen werden auch in Zukunft meist über Videokonferenzen abgehalten.
Es wird noch lange morgens und abends keinen starken Verkehr geben. Das wird der Vergangenheit angehören?
Wird der Flugverkehr abnehmen?
Wir können diese Fragen heute nicht beantworten. Vielleicht lautet die Antwort für einige Zeit ja.

Wir werden mehr VR (virtuelle Realität) verwenden, zu Hause sitzen und den Eindruck haben, in einem Klassenzimmer, Büro, Kaffeehaus, einer Bar, auf einer Party, auf einer Veranstaltung oder einer Reise zu sein. Aber wie wird VR unsere Wahrnehmung im Allgemeinen, unser Verhalten und unsere geistige Gesundheit verändern? Wird es helfen, dass wir nicht auf zu viel verzichten müssen, was wir vor der Pandemie gewohnt waren?

Werden wir per Videoanruf einen Arzt aufsuchen? Nicht zu ihm fahren oder gehen müssen, nicht im Wartezimmer sitzen müssen. Und wir werden nicht mit Patienten in Kontakt kommen, die an kritischen ansteckenden Krankheiten leiden und allen, die schlechte Frequenzen aussenden.

Wir müssen uns an die weltweiten Veränderungen anpassen. Nur so kann es weiter gehen.

.

Wie wird sich individuelles Leben ändern

.

Wie wird sich unser individuelles Leben verändern?

Wir haben uns daran gewöhnt, die neuesten technischen Geräte zu kaufen und die alten wegzuwerfen. Unsere Kleiderschränke waren voll und wir haben nach Lust und Laune weiter eingekauft. Wir sind am Abend oft ausgegangen. Wenn wir Freunden begegnet sind, haben wir die Hand gegeben oder sie umarmt. Wir sind mindestens zweimal pro Jahr verreist und vielleicht zwischendurch mal übers Wochenende. Das war alles gut für die Wirtschaft. Die gute alte Zeit war gut. Wird sie wiederkehren oder müssen wir eine Reihe von Abstrichen machen, Gewohnheiten und unseren Lebensstil verändern? Wird sich die Wirtschaft „bald“ erholen oder werden Zuwendungen gestrichen werden, die wir seit vielen Jahren gewohnt sind.

Wird sich unsere Arbeitsmoral verbessern?
Werden wir uns anderen gegenüber anders verhalten, beispielsweise hilfreicher sein?
Werden wir unser Leben und unsere Gesundheit mehr schätzen?
Werden wir unsere Zeit besser nutzen?
Werden wir Lebensmittel, notwendige Dinge und andere Produkte an unsere Türen liefern lassen und weniger selbst einkaufen fahren?
Werden wir bessere Lebensmittel essen? Viele frische Produkte? Zum Essen mehr zu Hause bleiben und mehr selbst kochen?
Werden wir weiterhin in Parks spazieren gehen und die Natur genießen?
Werden wir weniger reisen?
Was geschieht mit der Betreuung älterer Menschen? Eines Tages werden wir alle Teil dieser Gruppe sein!
Wie wird sich unsere Psyche verändern und wie unsere Einstellung in verschiedenen Lebensbereichen?
Werden wir uns neue Gewohnheiten aneignen, um in dieser „neuen Welt“ zu leben?

Wir müssen unsere Erwartungen an die Zukunft ändern. Wer beim Alt-Gewohnten bleibt, gehört zu den Verlierern.

,

Viele unserer Gewohnheiten werden sich langfristig ändern

Menschen, die das Internet nicht oder zumindest nicht sehr oft nutzen wollten, waren gezwungen, es ziemlich oft zu nutzen und haben die Vorteile des Internets erkannt.
Wir kommunizieren jetzt mehr online.
Sogar vor Freunden müssen wir Abstand nehmen. Wird sich dadurch unser Verhältnis zu Freunden verändern?
Wo und wann wir arbeiten und wie wir zur und von der Arbeit pendeln, hat sich vorübergehend geändert. Für einige Menschen wird das bleiben. Sie gewinnen dadurch Zeit.
Werden wir weiterhin gesünder essen und frische, gesunde Lebensmittel wählen?
Einige zukünftige Reisen werden virtuell durchgeführt. Die Reisebranche wird sich verändern. Neue Unternehmen werden gegründet werden, die virtuelle Reisen und den Besuch von Events weltweit virtuell anbieten werden.
Dank den Möglichkeiten, die das Internet bietet, werden mehr und mehr Menschen aus der Stadt aufs Land ziehen. Der Trend geht zurück zur Natur und zur teilweisen Selbstversorgung.
.

Haben Sie einige Ihrer Gewohnheiten geändert und welche davon werden bleiben?

Denken Sie darüber nach, was Sie in Zukunft besser machen können. Beispielsweise:
Mit Ressourcen besser umgehen. Damit ist gemeint, dass Sie nicht sofort das Smartphone wechseln, weil ein neues auf den Markt gekommen ist. Dass Sie Ihre Garderobe nicht zweimal jährlich erneuern müssen, um auf dem neuesten Stand der Mode zu sein.
Fragen Sie sich, ob Sie anderen helfen können. Sie könnten anbieten, online mit Menschen zu chatten, die alleine leben. Sie könnten für ältere Menschen einkaufen gehen.
Gesünder leben – gesünder essen und ausreichend Bewegung machen.
.

Wie möchtest du dein Leben ändern

.

Es gibt Fragen, die wir stellen sollten

Wenn wir das Internet mehr nutzen, wie sehr können wir dann kontrolliert werden? Wie sehr werden wir bereits kontrolliert? Hat diese Kontrolle Vor- und Nachteile? Regierungen können ihre Möglichkeiten zur Kontrolle von Einzelpersonen missbrauchen.
Wie lange wird die Pandemie dauern?
Können wir uns auch in Zukunft auf den Staat verlassen? Inwieweit sollte jeder für sich vorsorgen, beispielsweise mit Lebensmittelvorräten?
.

Wie wird sich Ihr Leben verändern?

Die Pandemie wird möglicherweise noch Jahre dauern. Während dieser Zeit ist Ihr Leben anders als zuvor. Fragen Sie sich, wie Sie leben werden, wenn COVID-19 vorbei ist. Möchten Sie zu Ihrem alten Leben zurückkehren? Oder werden Sie einige Ihrer neuen Gewohnheiten beibehalten? Denken Sie darüber nach und machen Sie sich Notizen. Mit diesen Notizen können Sie Ihr zukünftiges Leben planen – besser, glücklicher, schöner. Es liegt an Ihnen, wie Sie Ihr Leben verändern möchten.
.

Haben Sie keine Angst vor der Zukunft

Denken Sie nicht weit in die Zukunft. Schöne Ziele zu haben und Pläne, um sie zu erreichen, ist wunderbar. Es ist notwendig, die Pläne zu teilen und zwar so weit, bis Sie wissen, was Sie heute tun müssen. Konzentrieren Sie sich dann auf die Aufgaben und schönen Seiten des Tages. Am besten ist es, wenn Sie den Fokus auf diesem Moment haben und sich dabei wohl und glücklich fühlen..

Wir erschaffen mit unseren Gedanken und wie wir uns fühlen. Wenn Sie an die Zukunft denken und dabei mit Angst erfüllt sind, beschwören damit Schlimmes herauf. Sie werden dann sagen: Ich habe mir ja gedacht, dass das geschehen wird. Sie müssen verstehen, dass Sie sich das eingebrockt haben. Sie haben den Grund Ihrer Ängste erschaffen. Sie sind dafür verantwortlich.

Wenn Sie in die Zukunft schauen, dann sehen Sie sie rosig. Damit erhöht sich die Möglichkeit, dass Ihre Zukunft rosig wird. Sich mit schönen Dingen und großen Erwartungen zu beschäftigen, ist eine gute Sache. Gewöhnen Sie sich also Angst vor der Zukunft zu haben ab.

Wenn Sie Ihre Arbeit verloren haben, sehen Sie, dass Sie eine bessere Anstellung bekommen. Lassen Sie sich nicht von negativen Nachrichten einschüchtern. Und wenn Sie über eine hohe Arbeitslosigkeit lesen, muss das nicht heißen, dass Sie keine Arbeit finden. Fragen Sie sich, ob Sie umsatteln müssen, weil es auf Ihrem bisherigen Gebiet weniger Nachfrage für Mitarbeiter gibt. Erkundigen Sie sich.

Im Laufe der letzten 150 Jahre kam es immer wieder dazu, dass Menschen umdenken mussten. Als Webereien und Minen geschlossen haben, mussten die Arbeiter nach neuer Arbeit suchen. Als Banken viele ihrer Filialen geschlossen haben, mussten die entlassenen Mitarbeiter nach neuen Herausforderungen suchen. Und wieder erleben wir eine Welle von Entlassungen, denn das Kaufverhalten hat sich stark verändert, weswegen weniger Verkäufer gebraucht werden.

Ein Umdenken bleibt uns nicht erspart. Immer wieder kommt es zu großen Veränderungen, was auch derzeit der Fall ist und leider von der Pandemie begleitet wird.

.

Ich habe mein Leben schon vor der Pandemie absolut verändert

Ich habe es immer genossen in großen Städten zu leben. Vor ein paar Jahren hatte ich plötzlich die Inspiration aufs Land zu ziehen. Ich wollte, dass mein Haus weit weg von Nachbarn ist. Ich wollte ungestört auf der Terrasse sitzen und wollte nicht, dass jemand in meine Fenster schauen kann. Es wurde ein Olivenhain. Es gibt genügend Platz, um zu den Olivenbäumen mehrere Obstbäume zu pflanzen und Gemüsegärten anzulegen.

Ich kann nicht erklären, warum ich plötzlich auf dem Land leben wollte. Ich hatte nie Interesse oder Vergnügen daran, im Garten oder in einem Wald zu arbeiten. Heute denke ich, dass ich eine Vorahnung gehabt haben muss. Der Trend der Zukunft ist, zur Natur zurückzukehren.

Verbringen Sie mehr Zeit an der frischen Luft. Bauen Sie Ihr eigenes Obst und Gemüse an. Meine Nachbarn haben Hühner und ihre eigenen Eier. Was auch immer sonst passiert, ich muss mir keine Sorgen um einen Nahrungsmittelmangel machen. Wenn es mit der Pandemie schlimmer wird, muss ich nicht oft einkaufen gehen und kann so das Infektionsrisiko zu minimieren.

Mein Leben ist ganz anders als bis vor ein paar Jahren. Alles ist noch neu, was in den kommenden Monaten zur Gewohnheit werden wird. Viele meiner alten Gewohnheiten mussten gehen und ich werde neue Gewohnheiten haben. Es ist ein neues Leben in einer neuen Welt.

Kontrollieren Sie wie Ihr Leben weiter geht.
Besuchen Sie den Kurs
Verändern Sie sich und Ihr Leben

.

Was im Leben wichtig ist, geniessen

.

Werden in der Zukunft mehr Menschen auf dem Land leben?

Haben Sie darüber nachgedacht, aufs Land zu ziehen und mehr zu genießen, was im Leben wichtig ist?

Mehr genießen, was im Leben wirklich wichtig ist!

Kürzlich habe ich ein Video von Linda Molton How gesehen, in dem ein Remote Viewer sagte, dass er die Aufgabe hatte, sich die Welt im Jahr 2050 anzusehen. Er sagte, es gebe keine Städte mehr, sondern landwirtschaftliche Flächen. Er sah nur wenige Menschen. Es schien, dass jede Familie viel Land hatte. Er konnte die Frage nicht beantworten, was passiert war. Es muss weit vor 2050 ein Massensterben auf der Welt gegeben haben.

Auf einem anderen YouTube Kanal habe ich einen anderen Remote Viewer gehört. Er erzählte von einem Jahr vor oder um 2030. Er sah, dass mit Baggern Massengräber ausgehoben wurden. Dann wurden Leichen hineingeschoben, darüber kam eine Schicht Beton. Dann wieder Leichen. Er konnte nicht sagen, woran die Menschen gestorben waren. Dass es eine ansteckende Krankheit gewesen war, ist möglich.

Linda erwähnte, dass Elon Musk plant, mindestens eine Million Menschen auf den Mars zu bringen. „Was weiß Elon Musk, was wir nicht wissen?“ sagte sie.

Elon Musk sagt noch mehr über die Zukunft. In spätestens 25 Jahren werden alle Häuser mit Sonnenpanelen ausgestattet sein. Und auch Autos. Seit an die 100 Jahre hat uns die Ölindustrie in der Hand. Dann kommt ein Mann und verändert die Welt in wenigen Jahren.

Jeder mag glauben und denken, was er will. Und jeder soll seine Zukunft planen, wie er möchte. Manche sollten es schaffen, in eine Parallelwelt zu wechseln, wo das Leben nach seinen Wünschen funktioniert und wo es keine Viruserkrankungen gibt.

Ich freue mich auf ein Leben auf dem Land, nahe einer italienischen Kleinstadt, keine Stunde von Rom entfernt. Was Viruserkrankungen anlangt, bin ich sehr vorsichtig. Ich trage Maske und verwende beim Eintreten und Verlassen eines Geschäfts Desinfektionsmittel. Wenn ich Freunde treffe, halte ich Abstand. Wenn ich auf ein Glas gehe, desinfiziere ich den Rand des Glases. Ich arbeite per Internet und komme mit meinen Kunden nicht in persönlichen Kontakt. Dieses Glück hat nicht jeder.

Wer geistig flexibel ist, hat kein Problem damit, sich und sein Leben zu verändern. Wer gezwungen ist, sich an eine veränderte Welt anzupassen, dem bleibt eh nichts anderes übrig.

Was denken Sie über all das?

Verfolgen Christa Herzog:

Ich bin ein Neuer Denker. Dazu gehört die richtige Frequenz. Die bekommen Sie nur dann, wenn Sie das Leben genießen. Das ist Wissen von spirituell höher entwickelten Außerirdischen. Ich genieße Arbeit und Freizeit, Einkauf, gutes Essen, Geselligkeit und vieles mehr. Ich schreibe über positives Denken, den Prozess des Erschaffens und wie Sie sich und Ihr Leben verändern können. In diesem Kurs lernen Sie auch meditieren. Mit Subliminals können Sie Ihre Programmierung verändern. Versuchen Sie es. Sie werden positiv überrascht sein.