Seien Sie dankbar zeigen Sie Dankbarkeit

with Keine Kommentare

Warum ist Dankbarkeit wichtig

Wenn Sie täglich nachdenken wofür Sie dankbar sein können, entwickeln Sie Glücksgefühle. Diese Erhöhen Ihre Frequenz, womit Sie Ihr Leben erschaffen. Dankbarkeit als Teil seiner Routine zu haben, bringt also Vorteile. Dankbarkeit macht glücklich.

.

.

Was ist Dankbarkeit?

Der Zustand der Dankbarkeit bedeutet, jemandem oder für etwas dankbar sein.

Dankbarkeit ist Wertschätzung für etwas das wertvoll, sinnvoll ist oder Freude bereitet

Dankbarkeit entwickelt ein angenehmes positives Gefühl. Wofür man dankbar sein kann, ist sehr umfassend. Es kann materiell oder immateriell sein. Dankbarkeit kann einer anderen Person, einem Zustand, einer Sache oder sich selbst gegenüber gelten.

Dankbarkeit kann gegen negative Gefühle helfen, wie beispielsweise Neid, Eifersucht, Hoffnungslosigkeit, Ärger und anderes mehr.

Dankbarkeit gehört in den meisten Religionen zum regelmäßigen Ritual, wobei die Dankbarkeit Gott entgegengebracht wird.

.

warum ist dankbarkeit wichtig

.

Was Dankbarkeit ist, sehen viele Menschen ziemlich zu eng und manchmal auch falsch. Dankbarkeit bedeutet, nicht nur einem Menschen gegenüber dankbar zu sein und Dankbarkeit zu zeigen, der für Sie etwas Gutes gemacht hat. Dankbarkeit sollte man still für sich für alles fühlen, was erfreulich ist, woraus sich ein angenehmes Gefühl entwickelt. Dass man gegenüber sich selbst dankbar ist, ist ganz besonders wichtig.

Dass man gegenüber sich selbst dankbar ist, ist ganz besonders wichtig.

Zuerst nehmen Sie etwas Schönes, Angenehmes, Erfreuliches wahr, was für sich ein positives Gefühl hervorruft, wofür Sie dankbar sein können. Meiner Meinung nach ist es nicht Dankbarkeit, was zu einem positiven Gefühl führt, sondern der Grund, der zu Dankbarkeit führt. Die Dankbarkeit verstärkt das positive und wunderbare Gefühl.

Dankbarkeit ist etwas, was man haben kann, aber nicht muss. Sie können Dankbarkeit für etwas oder jemanden zeigen, müssen das aber nicht.

Dankbarkeit ist eine Tugend, die anerzogen wurde oder man sich anerziehen kann.

.

Dankbarkeit lernen

Von klein auf lernen wir, so es einen Grund dafür gibt, anderen gegenüber Dankbarkeit zu zeigen. „Sag danke“, wird uns von den Eltern eingetrichtert. Es wird uns aber nicht gelehrt, uns selbst gegenüber Dankbarkeit zu zeigen und vor allem zu fühlen, wenn etwas gut geht, wir etwas Schönes erleben oder etwas gut gemacht haben.

Es ist noch nicht sehr lange bekannt, dass jeder sein Leben und alles was geschieht selbst erschafft. Sie erschaffen also auch die Gründe, sich und / oder einem anderen gegenüber dankbar zu sein. Es ist gut, wenn man auf diese Gründe aufmerksam wird. Wenn Sie sich dafür danken und belohnen, verstärken Sie die Freude darüber und damit erhöht sich die Frequenz. Die Konsequenz ist, dass Sie mehr und mehr Gründe erschaffen, wofür Sie dankbar sein und sich belohnen können.

.

wofür sie sich dankbar sind

.

Wenn in meinem Leben etwas Positives, Angenehmes oder Schönes geschieht, bedanke ich mich dafür. Der Dank geht an das Allerhöchste, bzw. den Allerhöchsten, von dem ich ein Teil bin. Oft sende ich eine Kusshand und sage danke. Wenn ich etwas gut gemacht habe, belohne ich mich mit einem kleinen Geschenk oder einem besonders guten Abendessen.

Ich denke, dass es sehr wichtig ist, so es einen Grund dafür gibt, sich selbst gegenüber dankbar zu sein.

Schreiben Sie einen Kommentar (siehe unten), was für Sie Dankbarkeit ist.

.

Welche Vorteile bringt Dankbarkeit?

Dankbarkeit macht glücklicher
Dankbarkeit macht gesünder
Dankbarkeit erhöht Optimismus
Dankbarkeit erhöht das Selbstbewusstsein
Dankbarkeit hilft bei Schlafproblemen
Dankbarkeit senkt den Stressfaktor
Dankbarkeit hilft gegen Depression
Dankbarkeit macht es einfacher Krisen zu bewältigen
Dankbarkeit macht erfolgreicher
und vieles andere mehr

Warum das so ist, ist leicht erklärt. Dankbarkeit erzeugt ein schönes Gefühl, das Ihre Frequenz erhöht und verbessert. Je besser Ihre Frequenz ist, desto besser ist alles andere in Ihrem Leben. Sie sind glücklicher, gesünder, optimistischer, erfolgreicher beruflich und privat, und Ihr ganzes Leben ist besser.

Lesen Sie also weiter, um mehr über Dankbarkeit zu erfahren, vor allem darüber, wie wichtig es ist, sich gegenüber dankbar zu sein und Dankbarkeit zu zeigen.

.

sich selbst für schönes danken

.

Muss man Dankbarkeit lernen?

Dankbarkeit muss man nicht lernen. Man muss es einfach nur machen. Es strengt überhaupt nicht an. Man muss nur ein wenig nachdenken. Wenn Sie dann bemerken, wie Vieles es gibt, wofür Sie dankbar sein können, wird sich Ihr Blickwinkel verändern. Sie werden immer wieder Neues entdecken, wofür Sie dankbar sein können.

Wenn Ihnen jemand etwas Gutes getan hat, sagen Sie Danke und machen Sie dieser Person ein kleines Geschenk. Sie können jemandem, dem Sie für etwas dankbar sind, Blumen schenken, einen Dankesbrief schreiben oder eine Karten mit Worten des Danks senden.

.

Wofür können Sie dankbar sein?

Fragen Sie sich

  • Wofür kann ich dankbar sein im Allgemeinen?
  • Wofür kann ich heute dankbar sein?

Wofür können Sie generell dankbar sein?

Viel zu viele Menschen erkennen all die Annehmlichkeiten und die schönen Dinge nicht, die sie täglich genießen. Daran sind sie gewohnt und verlieren keinen Gedanken daran, dass da Vieles ist, wofür sie dankbar sein können und sollen. Sie lenken Ihre Gedanken auf all das, was ihnen scheinbar fehlt, anstatt für all das dankbar zu sein, was sie haben. Denken Sie darüber nach!

Denken Sie oft an Dinge, die Ihnen fehlen oder an all das, wofür Sie dankbar sein können?

Seien Sie dankbar für Ihre Gesundheit. Und wenn Sie eine Erkrankung haben, seien Sie dankbar zu einem Arzt gehen zu können. Und wenn Sie sich in Dankbarkeit üben, werden Sie schneller genesen.

Wenn Sie diesen Artikel lesen oder das Video über Dankbarkeit sehen, dann haben Sie ein elektronisches Gerät und sind mit dem Internet verbunden. Dafür können Sie dankbar sein. Es gibt ein paar Milliarden Menschen, die das nicht haben.

Haben Sie ein Heim? Seien Sie dafür dankbar, denn nicht jeder hat ein Dach über dem Kopf. Ist Ihr Heim im Winter beheizt? Seien Sie dankbar dafür, denn viele Menschen haben diese Annehmlichkeit nicht.

Haben Sie ausreichend zu essen? Seien Sie dafür dankbar. Es gibt Menschen, die täglich im Müll kramen, um etwas Essbares zu finden.

Wie sieht es in Ihrem Kleiderschrank aus? Es gibt viele Menschen, die nur das Notwendigste an Bekleidung besitzen.

Haben Sie Arbeit – egal ob als Angestellter oder Selbständiger. Seien Sie dankbar Arbeit zu haben. Langzeitarbeitsloser zu sein ist nicht angenehm.

Denken Sie an die vielen schönen Erfahrungen, die Sie in Ihrem Leben gemacht haben. Weihnachten, Ostern und andere Festtage mit der Familie. Dass Sie zur Schule gehen konnten. Als Sie das erste Mal verliebt waren. Wenn Sie in einer glücklichen Partnerschaft sind. Wenn Sie Kinder haben. … Diese Liste könnte unglaublich lange werden.

Ich könnte weiter und weiter machen. Aber ich denke, ich habe verständlich gemacht, dass es sehr viel gibt, wofür Sie dankbar sein können.

Denken Sie nach, wofür Sie dankbar sein können und schreiben Sie eine Liste. Ja, das wird Zeit in Anspruch nehmen, dafür werden Sie sich mit jeder Zeile immer toller fühlen. Und der nächste Tag wird ganz besonders schön werden.

.

sich selbst dankbarkeit zeigen

.

Wofür können Sie jeden Tag dankbar sein?

War es ein schöner Tag? Wunderbar! Dann gibt es Vieles, wofür Sie dankbar sein können. Und so wird der kommende Tag genauso schön oder noch schöner.

War es ein schlimmer Tag? Dann denken Sie etwas mehr nach. Da gab und gibt es dennoch Vieles, wofür Sie dankbar sein können. Zu viele Menschen verzweifeln schon bei einer Kleinigkeit. Wenn Sie aus einer Sache, die nicht wie erwartet ausgegangen ist, eine Katastrophe machen, verschlimmert sich Ihre Frequenz und der kommende Tag wird noch schlimmer. Da ist es wohl besser, wenn Sie an die Schönen Dinge denken und dafür dankbar sind.

Sie sind in Ihrem wohligen Heim aufgewacht. Sie haben sich angezogen und gegessen. Sie sind zu Ihrer Arbeit gefahren oder haben zu Hause gearbeitet. Da ist schon einiges, wofür Sie dankbar sein können.

Welche schönen Momente gab es heute? Hat Sie Ihr Partner in die Arme genommen? Sind Sie einem Freund begegnet? Haben Sie Ihre Kinder zum Lachen gebracht? Und so vieles andere mehr, wofür Sie dankbar sein können.

.

Schlafen Sie mit Gedanken an Dankbarkeit ein

Wenn Sie vor dem Einschlafen nachdenken, wofür Sie an diesem Tag dankbar sein können, werden Sie gut schlafen und am Morgen mit viel Elan und in guter Stimmung aufwachen.

  • Sie werden sich besonders glücklich fühlen
  • Besser schlafen
  • Schöne Träume haben
  • Mit positiver Erwartung an den Tag am nächsten Morgen aufwachen

.

dankbarkeit erhöht frequenz

.

Zeigen Sie bestimmten Menschen gegenüber Dankbarkeit

Wie dankbar sind Sie Ihren Eltern, für all das, was sie für Sie gemacht haben? Es gibt Mutter- und Vatertag. An diesen Tagen zeigen Sie Ihre Dankbarkeit Mutter und Vater gegenüber. Aber muss es ein bestimmter Tag pro Jahr sein, an dem Sie Dankbarkeit einem Elternteil gegenüber zeigen?

Sie können mal Blumen für Ihre Mutter kaufen und ihr damit Freude bereiten. Sie können Ihre Eltern fragen, ob Sie mit etwas helfen können.

Hat Ihnen jemand mit etwas geholfen? Haben Sie Ihre Dankbarkeit gezeigt? Dankbarkeit gegenüber anderen zu zeigen, ist schön.

Sehr wichtig ist es, sich selbst dankbar zu sein, wenn etwas Positives und Schönes in Ihrem Leben geschehen ist.

.

Warum ist es wichtig, dass Sie sich selbst dankbar sind?

Was auch immer in Ihrem Leben geschieht, Sie sind dafür verantwortlich. Sie erschaffen mit Ihren Gedanken und wie Sie sich fühlen. Ihre Gedanken und das dadurch entstandene Gefühl erzeugt eine bestimmte Frequenz. Diese Frequenz hat Ihr derzeitiges Leben geformt.

Wenn Sie einen Erfolg erzielt oder sonst etwas Schönes erschaffen haben, egal in welchem Bereich Ihres Lebens, so haben Sie sich das selbst zu verdanken. Dafür sollen Sie sich dankbar sein. Indem Sie gegenüber sich selbst Dankbarkeit zeigen, werden Sie weiter Positives und Schönes erschaffen. Der Akt der Dankbarkeit sich selbst gegenüber, verbessert weiter Ihre Frequenz und Sie werden weiter Positives und Schönes erschaffen.

Sich gegenüber Dankbarkeit zu zeigen, steigert den Selbstwert und Selbstliebe. Beides ist wichtig, um glücklich zu sein.

.

dankbarkeit entwickelt angenehmes gefühl

.

Wie zeigen Sie gegenüber sich selbst Dankbarkeit?

Es ist wichtig, nicht nur anderen, sondern besonders sich selbst dankbar zu sein.

Leider werden wir nicht dazu erzogen, uns selbst gegenüber Dankbarkeit zu zeigen. Es ist wichtig, nicht nur anderen, sondern besonders sich selbst dankbar zu sein.

Dankbarkeit verbessert Ihre Frequenz, ganz besonders dann, wenn sie Ihnen selbst gilt. Seien Sie deshalb mit Ihrer Dankbarkeit gegenüber sich selbst großzügig.

Wenn Sie bisher nicht daran gedacht haben, sich selbst dankbar zu sein und Dankbarkeit zu zeigen, dann wird es Zeit damit zu beginnen.

Zeigen Sie sich gegenüber Dankbarkeit

  1. Sie sollten täglich nachdenken, wofür Sie sich selbst dankbar sein sollen. Dazu gehört alles, was in Ihrem Leben schön und gut ist, egal wie klein oder groß diese Sache ist. Das beginnt bei dem Heim, in dem Sie leben, alles was Sie besitzen, jeder angenehme und schöne Moment, den Sie erlebt haben und jeder Erfolg, den Sie erreicht haben, egal ob beruflich oder privat.
  2. Lassen Sie am späten Abend oder nachdem Sie zu Bett gegangen sind den Tag Revue passieren. Werden Sie dabei aufmerksam, wofür Sie dankbar sein können. Nehmen Sie nicht alles für selbstverständlich. Danke, dass ich gemütlich beim Frühstück sitzen konnte. Danke, dass ich ein warmes Heim habe, wenn es draußen kalt ist. Danke, dass ich einen schönen Arbeitsplatz habe, ob in einem Büro, Geschäft oder in Ihrem Heim. War schön, eine liebe Freundin oder Freund zu treffen. Ich hatte Spaß beim Einkaufen von Lebensmitteln oder was auch immer. Der Spaziergang im Park war erholsam. Für all das und mehr können Sie sich selbst dankbar sein. Sie haben all das erschaffen.
  3. Sagen Sie sich für all das Schöne Danke und machen Sie sich von mal zu mal ein Geschenk. Sie haben es sich verdient. Über das Geschenk freuen Sie sich und verbessern dadurch Ihre Frequenz weiter.

.

Freuen Sie sich über die vielen schönen kleinen Dinge und sind Sie dankbar dafür

  • Ich freue mich, wenn die Sonne aufgeht oder sich durch Wolken gekämpft hat.
  • Ich freue mich über die Natur, hübsche Blüten, gesunde üppige Bäume und blühende Sträucher.
  • Ich freue mich über meine schöne Bekleidung.
  • Ich freue mich über mein Heim, die Dusche am Morgen, das Frühstück, das gute Mittagessen und das gemütliche Abendessen.
  • Ich freue mich über die schöne Einrichtung in meinem Heim.
  • Ich freue mich über einen Spaziergang durch eine Einkaufsstraße.
  • Ich freue mich, wenn ich durch eine schöne Zeitschrift blättere.
  • Ich freue mich, wenn ich mich mit Freunden auf ein Glas oder zu einem Essen treffe.
  • Ich freue mich über sehr vieles mehr.

Wenn ich mich über etwas freue, bin ich dem Höchsten gegenüber und mir dankbar. Schließlich habe ich alles selbst erschaffen, worüber ich mich freue.

Freude ist ein starkes positives Gefühl. Freude erhöht Ihre Frequenz und das ist gut. Seien Sie für alles dankbar, was Ihnen Freude bereitet.

.

Das Dankbarkeitsbuch

Wenn Sie Spaß daran haben, in ein Tagebuch täglich etwas zu schreiben, dann fügen Sie täglich einen Absatz hinzu mit allem wofür Sie dankbar sind. Oder haben Sie ein Dankbarkeitsbuch und schreiben jeden Tag etwas hinein.

.

Was bringt das tägliche Ritual der Dankbarkeit?

Sich mal in Dankbarkeit zu üben ist gut. Täglich Dankbarkeit zu zeigen ist besser.

Wer regelmäßig sich und anderen gegenüber dankbar ist, ist glücklicher, Krisen resistent, hält sich nicht mit negativen Gefühlen auf, ist in allen Bereichen des Lebens erfolgreich und lebt besser als jene, die mit Dankbarkeit nichts auf dem Hut haben.

Liste der Dankbarkeit

Jeder könnte eine sehr lange Liste schreiben, mit allem, wofür er dankbar sein kann. Schreiben Sie so eine Liste. Lesen Sie sie täglich und fügen Sie immer wieder etwas hinzu.

  • Ich bin dankbar, dass ich in einem freien Land lebe.
  • Ich bin dankbar, dass es während meinem bisherigen Leben nie zu einer Lebensmittelknappheit gekommen ist.
  • Ich bin dankbar, dass es viele Geschäfte mit großer Auswahl gibt.
  • Ich bin dankbar, dass ich bisher in Frieden gelebt habe.
  • Ich bin dankbar, dass ich in einem schönen Haus mit Garten lebe.
  • Ich bin dankbar für gutes Essen.
  • Ich bin dankbar, wenn es mir gelungen ist, aus ein paar Samen Pflanzen zu züchten.
  • Ich bin dankbar, dass ich ein Auto besitze und jederzeit damit fahren kann.
  • Ich bin dankbar, dass ich gesund bin.
  • Ich bin dankbar, dass ich mich bewegen kann.
  • Ich bin dankbar, wenn ich Zeit finde zu trainieren und mich dann besser als vorher fühle.
  • Ich bin dankbar, wenn ich mir die Zeit nehmen kann einen Spaziergang zu machen.
  • Ich bin dankbar, viele nette Freunde zu haben.
  • Ich bin dankbar, dass ich elektronische Geräte habe, die es ermöglichen mit Freunden in verschiedenen Ländern Kontakt zu haben.
  • Usw. usw.

.

Wer anderen gegenüber Dankbarkeit zeigt, ist beliebt

Wer immer wieder Danke sagt und seine Dankbarkeit auch mal mit kleinen Aufmerksamkeiten zeigt, ist beliebt.

.

Optimismus und Dankbarkeit

Dankbarkeit erhöht Optimismus. Wer optimistisch ist und sich in regelmäßiger Dankbarkeit übt, wird damit seinen Optimismus steigern.

Wer ein bisschen ein Problem hat, optimistisch zu sein und optimistisch in die Zukunft zu blicken, wird mit täglicher Dankbarkeit Optimismus schüren.

Wenn Sie erkennen, dass Sie mit täglicher Dankbarkeit sich, dem Leben und anderen gegenüber, Ihr Leben verbessern, werden Sie optimistischer werden.

.

Dankbarkeit macht glücklicher

Dass Dankbarkeit glücklicher macht, sollte inzwischen klar sein. Wenn Sie verstehen, dass alles, was in Ihrem Leben ist und geschieht, Sie erschaffen haben und Sie sich dann für das Schöne und Positive dankbar sind, werden Sie sich glücklicher fühlen.

Wenn Sie etwas gut gemacht haben, sagen Sie sich: „Das hast du gut gemacht.“ Und wenn die Sache ein Geschenk wert ist, machen Sie sich eines.

Auch wenn man jemandem Dankbarkeit zeigt, fühlt man sich gut und glücklicher.

Mit Dankbarkeit erschaffen Sie ein besseres Leben

Ich habe bereits erwähnt, dass Sie mit Dankbarkeit Ihr Leben verbessern.

. . .

Was denken Sie über Dankbarkeit? Wie oft zeigen Sie sich selbst Dankbarkeit? Wie zeigen Sie Dankbarkeit? Ich freue mich über Ihren Kommentar.

Verfolgen Christa Herzog:

Ich bin ein Neuer Denker. Dazu gehört die richtige Frequenz. Die bekommen Sie nur dann, wenn Sie das Leben genießen. Das ist Wissen von spirituell höher entwickelten Außerirdischen. Ich genieße Arbeit und Freizeit, Einkauf, gutes Essen, Geselligkeit und vieles mehr. Ich schreibe über positives Denken, den Prozess des Erschaffens und wie Sie sich und Ihr Leben verändern können. In diesem Kurs lernen Sie auch meditieren. Mit Subliminals können Sie Ihre Programmierung verändern. Versuchen Sie es. Sie werden positiv überrascht sein.