Sie können Ihre Realität verändern

with Keine Kommentare

Wie Sie Ihre Realität verändern

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Realität verändern. Realität ist abhängig von Ihrer Wahrnehmung. Sie nehmen mit anderer Frequenz alles anders wahr. Ihre Frequenz verändern Sie mit Ihren Gefühlen, das heißt, wie Sie sich fühlen. Das können Sie mit Ihren Gedanken kontrollieren. Hier spielt Ihre Denkweise mit, die Teil der Programmierung Ihres Unterbewusstseins ist. Wie Sie Ihre Realität wahrnehmen, hat letztendlich mit Ihrer Programmierung zu tun. Mehr noch: Ihr Bewusstsein, wie Sie es steuern können und die Programmierung Ihres Unterbewusstseins erschaffen Ihre Realität. Ja, wir sind alle kleine Götter.

Das Erschaffe Deine Realität 3A Subliminal wird Ihnen helfen, Ihre Realität zu verändern. Hören Sie das Subliminal zweimal täglich mehrere Wochen lang.


Realität ist beeinflussbar

Schauen wir uns die Realität und wie man sie verändert genauer an.

Auf die Frage, was Realität ist, gibt es keine definitive Antwort

Auf die Frage, was Realität ist, gibt es keine definitive Antwort. Wissenschaftler und auch Philosophen der letzten Jahrhunderte bis heute bieten verschiedene Theorien, Sichtweisen und Antworten.

Das machen Wissenschaftler mehrerer Fachrichtungen. Ihre Erkenntnisse sind überaus interessant. Sicher ist, dass es keine einheitliche Erklärung für Realität gibt. Es gibt viele Definitionen für Realität. Es scheint, dass schon das Wort „Realität“ für jeden etwas anderes ist. Es geht hier nicht darum, das Wort Realität ausreichend zu definieren und zu diskutieren. Sie möchten erfahren, wie Sie Ihre Realität verändern können.

Sean Caroll, ein theoretischer Physiker, spezialisiert auf Quantenmechanik, Gravitation und Kosmologie, Forschungsprofessor am Department of Physics des California Institute of Technology, sagt, dass es in Bezug auf die Realität vieles gibt, was wir nicht wissen. Er erklärt, dass die Realität mehrere Schichten hat.
Die erste Schicht ist das, was wir alle sehen.
Die zweite Schicht sind die Teilchen, aus denen ein Objekt besteht, und die Kräfte, die sie zusammenhalten.
Die dritte Schicht ist die Technologie hinter einem Objekt. Wie wurde ein Objekt hergestellt und welche Materialien wurden dafür verwendet.

Weiter unten in diesem Artikel werde ich auf die Frage zurückkommen, was Realität ist. Fakt ist, dass Realität von jedem Menschen anders wahrgenommen wird.

Was wir Realität nennen, wird von jedem Menschen anders wahrgenommen.


Realität ist veränderbar

Ist Realität eine objektive oder eine subjektive Wahrnehmung

Bruce Alan Wallace, Autor und Experte für tibetischen Buddhismus, sagt, dass wir zwischen der physischen Realität, die wir wahrnehmen, und der Realität, die wir nicht sehen, unterscheiden müssen.

Realität ist nicht fest, sie ist veränderbar und wird von jeder Person und zu jeder Zeit anders wahrgenommen. Sie ist also eine subjektive Wahrnehmung. Was ich jetzt als real wahrnehme, deckt sich nicht mit dem, wie ich das zu einem anderen Zeitpunkt, beispielsweise früher gesehen habe oder später sehen werde. Wenn Sie dasselbe zum selben Zeitpunkt wie ich sehen, so nehmen Sie die Realität anders wahr als ich.

Sie nehmen die Realität anders als ich wahr. Sie mögen sagen: Wenn ich ein Objekt ansehe, so sehe ich das wie Sie! Nein, das ist falsch! Die Wahrnehmung ist subjektiv. Sie nehmen Ihre Realität aufgrund Ihrer Denkweise und wie Sie sich gerade fühlen wahr. Ich habe eine andere Denkweise und fühle mich anders als Sie und anders als jede andere Person und nehme deshalb meine Realität anders wahr. Ein Gebäude, das Ihnen groß erscheint, kann für mich klein sein und umgekehrt. Wir nehmen personenbezogen Größen, Farben, Formen und einfach alles anders wahr.

Jede Person nimmt Formen, Größen, Farben und einfach alles anders wahr als jeder andere und je nachdem, in welcher Frequenz sich eine Person befindet.

Wir beeinflussen ein Objekt und das gesamte Umfeld indem wir darauf schauen, und insbesondere mit unserer Frequenz. Auch die Erwartungshaltung einer Person beeinflusst eine Sache oder eine Situation.

Schauen Sie sich ein Objekt an, wenn Sie bester Laune sind und ein anderes Mal, wenn Sie nicht so gut drauf sind. Gehen Sie mit Freunden in ein Café oder in ein Restaurant und gehen Sie ein paar Tage später alleine hin. Bei beiden Besuchen werden Sie das Lokal anders wahrnehmen und es werden Ihnen auch andere Details auffallen. Jeder hat es schon erlebt, dass er ein Kleidungsstück gekauft hat, das ihm im Moment des Kaufs sehr gut gefallen hat. Tags darauf oder Tage später hat es nicht mehr gefallen. Beobachten Sie, wie Sie sich anziehen, wenn Sie gute Laune haben und wie, wenn Sie nicht so gut drauf sind.

Realität ist eine subjektive Wahrnehmung.



Realität wird im Gehirn produziert

Realität, so sagen einige Wissenschaftler, wird im Gehirn produziert und außerhalb des Gehirns wahrgenommen. Wissenschaftler sind sich aber nicht einig, ob wir überhaupt etwas außerhalb unseres Gehirns wahrnehmen. Ich weiß, das ist schwer nachzuvollziehen, aber ich halte diese Hypothese für möglich. Was wir nur im Gehirn, also in unserer Vorstellung wahrnehmen, bezeichnen wir als eine Illusion. Einige Wissenschaftler, die Gehirntätigkeiten dank Kernspintomographie beobachten, sind der Meinung, dass alles, was wir als Realität wahrnehmen, eine Illusion ist. Sie werden sich erinnern, dass Einstein sagte, dass Realität nur eine Illusion wäre, jedoch eine hartnäckige.

Wenn jemand in eine virtuelle Welt versetzt wird, beginnt er diese nach relativ kurzer Zeit als real wahrzunehmen. Die ihm vorgespielte virtuelle Realität sieht und fühlt er. Obwohl er weiß, dass er sich in einem sicheren Raum befindet, erlebt er Gefahren, die ihm virtuell vorgespielt werden, als wahr und macht alle Ängste durch. Es gibt eine Vielzahl von Experimenten, die das beweisen. Spielt sich die virtuelle Welt nun im Gehirn ab oder wird Sie vom Bewusstsein außerhalb des Gehirns erzeugt?

Realität scheint etwas zu sein, das vom Gehirn produziert und außerhalb des Gehirns wahrgenommen wird. Wissenschaftler erklären, dass das, was wir als wahr wahrnehmen, eine Illusion ist.

Viele Menschen sind davon überzeugt, dass das, was sie sehen, hören und berühren real und nicht veränderbar wäre. Es ist aber so, dass zwei Menschen ein und dieselbe Sache anders sehen und selbst sieht man eine Sache im Laufe der Zeit anders. Auf die Frage, ob es möglich ist, eine Sache absolut objektiv zu sehen, lautet die Antwort „nein“. Die Realität, und hier sind sich viele Wissenschaftler einig, ist von subjektiver Wahrnehmung abhängig und also beeinflussbar.

Die Realität ist von subjektiver Wahrnehmung abhängig und also beeinflussbar.

Der Inhalt des Gehirns jeder Person ist unterschiedlich und ändert sich mit der Zeit. Wir alle haben verschiedene Erfahrungen gemacht, haben deshalb verschiedene Erinnerungen und andere Erwartungen, was beeinflusst, welche Bilder sich für eine Person daraus entwickeln und wie jede Person die Realität wahrnimmt.

Was Augenzeugen nach einem Unfall oder einer Straftat der Polizei mitteilen, ist zu oft falsch. Wenn es 5 Augenzeugen gibt, hat die Polizei 5 verschiedene Aufzeichnungen über den Tatbestand und zu oft ist nicht eine Zeugenaussage richtig.

Der Grund dafür ist, dass jeder Mensch unterschiedliche Erinnerungen und Erwartungen hat, die das erzeugen, was er sieht. Die Erinnerungen sind mit Emotionen verbunden, die das, was jemand wahrnimmt, buchstäblich verändern. Und wir machen ständig neue Erfahrungen, die neue Erinnerungen mit Emotionen hinzufügen, die unsere Wahrnehmung verändern. Das Ergebnis: Es gibt nicht eine, sondern unzählige Realitäten. Daher gibt es keine subjektive Realität.

Es gibt nicht eine, sondern unzählige Realitäten. Daher gibt es nicht eine, sondern unzählige subjektive Realität.


Realität und Wahrnehmung

Gehören zur Wahrnehmung von Realität Raum und Zeit

Zur Wahrnehmung von Realität gehören Raum und Zeit. Zeit wird wie Realität von jedem einzelnen in verschiedenen Situationen und im Laufe der Zeit anders wahrgenommen. Eine Stunde vergeht für jeden und in jeder Situation anders. Manche Menschen erledigen in einer bestimmten Zeitspanne weit mehr als andere. Sie scheinen fähig zu sein, sich die Zeit untertan zu machen. Wir nehmen im Laufe der Zeit Veränderungen im Raum wahr. Wir nennen es Alterungsprozess. Nicht jeder Menschen und nicht jede Sache altert gleich. Und jeder Mensch nimmt Alterung anders wahr.



Donald David Hoffman, Psychologe und Professor am Department of Cognitive Sciences an der University of California, Irvine, sagt, dass Raum und Zeit nicht grundlegend sein kann. Es muss von etwas Tieferem kommen, vielleicht von etwas, das nicht physisch ist. Bewusstsein ist in einem tiefen Sinne grundlegend. Es geht Raum und Zeit voraus, das heißt, es ist außerhalb von Raum und Zeit.

Jeder Mensch schafft Raum und Zeit für sich, sagt Hoffman. Sie erschaffen Raum und Zeit und all das, was Sie in Ihrem Bewusstsein sehen. Und Ihr Bewusstsein interagiert mit anderen. Wenn Sie Ihre Augen schließen, verschwindet all das.

Hoffman erklärt, dass die physische Welt, die Sie wahrnehmen, ein Visualisierung mit physischen Objekten und unendlichen Netzwerken mit bewussten Agenten ist (= kann eine Person sein). Was immer Sie glauben, es existiert nur, wenn Sie es wahrnehmen. Allerdings müssen wir unsere Wahrnehmung ernst nehmen. Sie würden nicht vor einen Bus treten, während dieser fährt.

In einem Gespräch mit Deepak Chopra sagte Hoffman: Die tiefere Realität, die von bewussten Akteuren geschaffen wird, ist nicht materiell. Sie ist außerhalb von Raum und Zeit. Bewusstsein schafft Raum und Zeit. Das heißt, Raum-Zeit ist eine Erfahrung bewusster Akteure. Ihr Körper und Geist sind ein Spiegelbild Ihres Bewusstseins. Man könnte es bewusste Realität nennen.

Ihr Gesicht ist eine Raum-Zeit-Wahrnehmung. Aber hinter Ihrem Gesicht steckt noch so viel mehr, wie Ihre Fähigkeiten, Ihre Erfahrungen, Ihre Vorlieben, Ihr Wissen und so weiter. Und alles wird von Ihrem Bewusstsein erschaffen, sagt Hoffman.


Virtuelle Realität verändern

Leben wir in einer virtuellen Welt

Mehr und mehr Menschen berichten, dass sich Ihre Realität mit der Veränderung Ihres Denkens und somit der Veränderung ihrer bildlichen Vorstellung verändert hat, und auch Wissenschaftler, die dies beweisen.

Versuche in der virtuellen Welt zeigen, dass die Testperson ziemlich schnell eine virtuelle Realität für wahr hält und auch fühlt. Eine mehrfache Wiederholung einer virtuellen Realität bringt langfristig Veränderungen in einem Menschen.

Heute gibt es die Möglichkeit, sich vor den Bildschirm eines elektronischen Geräts zu setzen und in einer gewählten virtuellen Welt zu leben. Sie wählen einen Avatar, der sie darstellt. Frauen, die sich nicht schön finden, suchen einen gut aussehenden Avatar. Menschen, die nicht viel Mut haben, suchen einen sehr mutigen. Sie leben all das aus, wozu sie in ihrer realen Welt keine Möglichkeit finden, beispielsweise weil Ihnen eine wichtige Fähigkeit oder Eigenschaft dafür fehlt oder sie glauben, dass ihnen diese fehlt.

Wissenschaftler sehen uns mehr und mehr in virtuellen Welten leben. Das hört sich nicht angenehm an. Wie wird unser Leben dann aussehen? Werden wir in beiden Welten, der realen und der virtuellen Welt gleichermaßen leben? Werden wir dann verstehen, dass wir immer schon in einer virtuellen Welt gelebt haben?

Jeder kann eine von ihm gewünschte Realität wählen, was jedoch von seiner Denkweise, also seiner Programmierung sehr stark beeinflusst wird. In einer virtuellen Welt kann jemand eine Realität wählen, die seine Denkweise und seine Programmierung beeinflusst. Das verändert dann seine „reale“ Welt.


Realität ist eine Illusion

Realität oder Illusion und was hat Raum und Zeit mit Realität zu tun

Eine Gruppe von Wissenschaftlern sieht Realität als eine Wahrnehmung, die real ist. Andere sehen darin etwas, was nur als real erscheint und erkennen kaum einen Unterschied zwischen der real erlebten Realität und einer Illusion. Eine andere Gruppe von Wissenschaftlern verknüpft Realität mit Raum und Zeit. Sie vertreten die Ansicht, es gäbe keine Realität ohne Raum und Zeit.

Raum und Zeit gehört zur Realität. Verschwindet Raum und Zeit, nehmen wir Realität nicht als real wahr. Zeit wird von jedem und in verschiedenen Situationen anders wahrgenommen. Während einer Prüfung oder wenn man krank ist, nimmt man die Zeit anders wahr, als wenn man Spass hat. Jedes Objekt sieht man zu verschiedenen Zeitpunkten anders.

Beobachten Sie sich! Gehen Sie in ein Bekleidungsgeschäft und wählen Sie einige Kleidungsstücke. Gehen Sie einige Tage später hin und sehen Sie sich diese Kleidungsstücke wieder an. Nehmen Sie sie anders wahr? Wenn Sie nun ein oder mehrere dieser Kleidungsstücke kaufen, wie nehmen Sie sie wahr, wenn sie in Ihrem Kleiderschrank hängen, wie in einigen Wochen und wie, wenn Sie sie mehrere Tage lang tragen?


Mit Subliminals können Sie Ihre Programmierung verändern, aber es sind dafür viele Wiederholungen notwendig. Hören Sie also ein Subliminal ein bis zweimal täglich mehrere Wochen lang.


Sie können Ihre Realität verändern

In einem Interview wurde Allan Wallace gefragt: Kann Bewusstsein die Realität verändern? Er antwortete: Ich denke schon. Und hier liegt die Natur der Realität. Es gibt mehrere Dimensionen, die zu erforschende Bewusstseinsebenen sind. Sie sind hier, aber wir sind uns dessen normalerweise nicht bewusst.

Sie können Ihre Realität verändern. Nützen Sie Methoden und Hilfsmittel, die Sie unterstützen, die von Ihnen gewünschte Veränderung so schnell und einfach als möglich zu erreichen. Diese Methoden müssen verschiedene Bewusstseinsebenen erreichen und verändern, um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Im Grunde geht es darum, dass Sie Ihre Realität so wahrnehmen, wie Sie das möchten. Das hängt davon ab, worauf Sie Ihren Fokus lenken, was Sie mit Ihrem Denken kontrollieren können. Das Denken löst Gefühle aus, die mit einer spezifischen Frequenz verbunden sind. Daraus ergibt sich, was Sie wahrnehmen.

Positiv denken und seinen Fokus auf das Gewünschte zu lenken, reicht nicht. Man muss sich auch danach fühlen. Es reicht nicht, einen Wunsch zu visualisieren, man muss sich fühlen, als wäre er bereits erfüllt. Außerdem muss man das Visualisieren des Wunsches oftmals wiederholen.


Die Realität verändert sich unentwegt

Es sollte Ihnen jetzt klar sein, dass Realität immer anders gesehen wird und veränderbar ist.

Wie Sie Realität wahrnehmen, hängt davon ab, wie Sie sich fühlen und von Ihrem Fokus. Es besteht absolut die Möglichkeit, dass Sie Ihre Realität nach Ihren Wünschen verändern können. Mein Tipp: Leben Sie Ihre Wünsche zuerst wiederholt in Ihrer Vorstellung und Sie werden erleben, um wie viel alles einfacher ist, um Ihre Wünsche zu realisieren. Oder sollen wir den Satz wie folgt formulieren: Sie werden Ihre Wünsche schneller und mit weniger Mühe in Ihrer Realität wahrnehmen.


Existieren Parallelwelten nur in unseren Gehirnen

Die Existenz von Parallelwelten ist ein Konzept, das für uns Menschen schwer zu verstehen ist Wir leben im Raum-Zeit Kontinuum des Planeten Erde und unser Raum hat drei Dimensionen. Da ist aber noch viel mehr. Es soll sich eine Parallelwelt entwickeln, in der das Positive vorherrscht. Oder gibt es unzählige Parallelwelten, unter denen jeder einzelne eine oder immer wieder eine andere wählen kann? Wählt oder erschafft jeder einzelne seine Welt, die neben unzähligen Parallelwelten existieren, mit denen sie überlappen?

Parallelwelten haben unterschiedliche Dimensionen, die teilweise ineinander übergehen. Und hier kommt es zu Phänomenen, die für uns Menschen nicht nachvollziehbar sind. Keiner auf unserer Welt kann diese Phänomene erklären. Immer wieder wird die Frage gestellt, ob diese Phänomene aus einer anderen Dimension kommen. UFO-Sichtungen und Kontakte mit Außerirdischen sind zu verstehen. Aber Lichtkugeln, die sich wie von einem intelligenten Wesen gelenkt bewegen, Erscheinungen von Geistern und Schattenwesen, von ungewöhnlichen Tieren, von humanoiden oder sehr fremd aussehenden Wesen, die nicht vom Planeten Erde sein können, verwundern.


Was sind Parallelrealitäten

Jede Möglichkeit ist eine Parallelrealität, die sich in einer anderen Dimension befindet, wo sie als real wahrgenommen werden kann. Der Bruchteil einer Sekunde ist eine andere Realität. In welche der unzähligen Parallelrealitäten man wechselt, wird von Gedanken und Gefühlen gelenkt.


Können wir uns gesund denken

Ob Sie gesund oder krank sind, ist Teil Ihrer Realität und also können Sie das verändern.

Dr. Suzanne O’Sullivan, eine irische Neurologin, die am National Hosptial für Neurologie und Neurochirurgie in London arbeitet, sagt, dass Sie so gesund oder krank sind, wie Sie glauben zu sein. Viele der Kranken sind imaginäre Patienten. Im Falle einer Unfallverletzung sollten wir fragen, warum der Unfall passiert ist. Wenn sich herausstellt, dass jemand wirklich krank ist, kann ein Arzt in einem Gespräch mit dem Patienten die Gründe finden, warum der Patient krank geworden ist.

Es ist nicht damit getan, einen Patienten zu einem Psychotherapeuten zu schicken. Es ist wichtig, dass der Patient versteht, dass es an ihm, seinem Denken, seinen Vorstellungen, seiner Lebenseinstellung liegt, ob er krank oder gesund ist und dass er sich selbst heilen kann.

Was Dr. O’Sullivan sagt, sollte uns zum Nachdenken bringen. Wenn wir krank werden, warum sind wir krank geworden? Was auch immer in unserem Leben passiert ist, warum ist das passiert? Denken Sie darüber nach, egal ob die Erfahrung negativ oder positiv war. Je besser wir uns kennen lernen, verstehen warum wir in bestimmten Situationen so und nicht anders handeln und reagieren, desto eher werden wir lernen, unsere Realität zu kontrollieren und zwar jeder seine eigene.


Wie realisieren Sie Ihre Traumvorstellung

Es ist absolut möglich, dass Sie Ihre Realität grundlegend verändern. Sie können sich Ihre zukünftige Realität rosig ausmalen. Nennen wir das Ihre Vision oder auch Traumvorstellung. Machen Sie einen Plan, wie Sie Ihre Vision realisieren. Werden Sie aktiv und halten Sie sich nach Ihrem Plan. Nur wenige schaffen das in kurzer Zeit. Zu viele geben viel zu schnell auf. Nur wenige haben einen starken Glauben an sich, an das Gelingen Ihrer Projekte und Erreichen Ihrer Ziele. Ein starke Glaube macht einen großen Unterschied. Er lässt keinen Platz für zweifeln. Zweifeln ist vergleichbar mit beim Auto fahren auf die Bremse treten. Jedes Zweifeln bringt die Sache zum Stillstand.


Eine Vorstellung oft wiederholt, formt sich zur Realität

Es ist bewiesen, dass wenn Sie eine bestimmte Vorstellung oft wiederholen, sich diese zur Realität formt. Während Sie ein Bild von etwas Gewünschtem vor Ihrem inneren Auge wiederholt mehrere Sekunden lang sehen, generieren Sie das Gefühl und die für die Realisierung notwendige Frequenz. Mit jeder Wiederholung der Vorstellung, verändert sich Ihre Realität ein wenig. Alles braucht seine Zeit. Kleine Wünsche werden schneller wahrnehmbar als größere. Das bedeutet, dass Sie Ihre Realität nach Ihren Wünschen verändern können.

Es gibt Hilfsmittel um seine Realität schneller und einfach zu verändern. Mit Subliminals können Sie Teile der Programmierung Ihres Unterbewusstseins verändern, was Ihr Denken und Ihre Frequenz verändert. Das ist ein großer Schritt, um seine Realität zu verändern.

Ich habe dank Subliminals mein Selbstbewusstsein sehr stark erhöht, Zweifel weitgehend ausgeschaltet, Wien mit Rom und eine Wohnung mit einem Haus, das von viel Grund umgeben ist getauscht, und vieles mehr an mir und meinem Leben verändert.

Dank Wunschvideos können Sie eine gewünschte Vorstellung mit von Ihnen gewählten Bildern wiederholt ansehen, was eine gewünschte Veränderung Ihres Lebens bewirkt. Denselben Effekt hat Visualisieren, wenn Sie wiederholt dieselben Bilder visualisieren. Mit
Mind Movies können Sie schnell ein Wunschvideo mit Musik machen.


Was müssen Sie tun, um Ihren Traum als Ihre Realität wahrzunehmen

  1. Beschreiben Sie Ihr Traumleben = Vision mit Details
  2. Suchen Sie nach Bildern und Fotos, die Ihre Vision darstellen, bzw. repräsentieren
  3. Machen Sie aus den Bildern, Fotos und Sätzen ein Wunschvideo, das Sie sich zweimal täglich ansehen
  4. Hören Sie Subliminals, um Ihre Programmierung zu verändern, ganz besonders das Erschaffe Deine Realität 3A Subliminal
  5. Lernen Sie meditieren. Meditieren Sie ein bis zweimal täglich und
  6. Visualisieren Sie dann Ihre Vision
  7. Arbeiten Sie einen Plan aus, wie Sie Ihre Vision realisieren
  8. Tun Sie, was notwendig ist, um Ihre Vision zu realisieren

Was ist für Sie Realität? Beobachten Sie, wie sich Ihre Realität verändert, wenn Sie Gewohnheiten verändern, beispielsweise Ihren Morgen anders beginnen, täglich Ihr Wunschvideo ansehen und visualisieren, und Ihre Einstellung zum Leben ändern. Ich freue mich, wenn Sie einen Kommentar schreiben.


Verfolgen Christa Herzog:

Ich bin ein Neuer Denker. Dazu gehört die richtige Frequenz. Die bekommen Sie nur dann, wenn Sie das Leben genießen. Das ist Wissen von spirituell höher entwickelten Außerirdischen. Ich genieße Arbeit und Freizeit, Einkauf, gutes Essen, Geselligkeit und vieles mehr. Ich schreibe über positives Denken, den Prozess des Erschaffens und wie Sie sich und Ihr Leben verändern können. In diesem Kurs lernen Sie auch meditieren. Mit Subliminals können Sie Ihre Programmierung verändern. Versuchen Sie es. Sie werden positiv überrascht sein.